Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2014, 17:23  
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.332
Abgegebene Danke: 601
Erhielt: 655 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi,
unter Umständen kann Aufbereiter sinnvoll/nötig sein, meistens ist er es nicht.

Allerdings, in meinen Becken mit Garnelen/Leitungswasser benutze ich inzwischen Aufbereiter, zur Zeit noch probeweise. Wirbellose sind eben doch etwas empfindlicher bei bestimmten Bestandteilen, und ich wundere mich etwas über die geringe Vermehrungsrate bei den eigentlichen "Karnickelgarnelen" wie Red Fire und Yellow Fire. Mal sehen, ob sich etwas verändert.
Allerdings ist das kein "Wundermittel" von der Sorte "Sie müssen nie wieder Wasser wechseln und die Fische strotzen vor Vitalität" . Das Ganze ist ein Pulver, das beim WW mit ins Becken gegeben wird. Es soll keine Rücklösungen geben, und das Pulver sammelt sich im Filter, wo es bei der Filterreinigung mit ausgewaschen wird - so der Hersteller. Wie gesagt, ich verwende es erst seit ein paar Wochen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.11.2014   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge