Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2015, 10:21  
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.270
Abgegebene Danke: 582
Erhielt: 619 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Hallo,
das sind Grünalgen, keine Pinselalgen (=Rotalgen).
Daß sie so massenhaft auftreten, wundert mich etwas, denn diese Algen werden durch Nitrat-und CO2 Mangel "getriggert". Und du gibst Nitrat mit 20mg/l an und hast auch CO2 Zufuhr.
Ich würde beides noch etwas steigern, Nitrat auf 25mg/l und CO2 auf 30mg/l, und vorübergehend die Beleuchtungszeit reduzieren. Entweder mit Mittagspause, oder früher ein bzw ausschalten.
Bei der Alternanthera kannst du nur die befallenen Blätter entfernen. Auf den Dekorationsgegenständen bekommst du die Alge gegebenenfalls mit Easy Carbo Einnebelungen weg, dabei wird die für das Beckenvolumen angegebenne Menge EC mittels Spritze direkt oder leicht verdünnt über mehrere Tage hinweg auf die Algen gespritzt. Diese verändern dadurch ihre Struktur und zerfallen oder werden gefressen.

Edit: Was mir noch einfällt, schau dir diese Algen nochmal genau an, und vergleiche sie mit Bildern im Netz von der Cladophora-Alge. Die hat, von nahem gesehen, eine typische Verzweigung. Ich glaube es in deinem Fall zwar nicht, daß sie es ist, aber schau lieber nochmal. Denn dieser Algenart ist mit Nährstoffveränderungen nicht beizukommen, da braucht es wirklich Algenmittel.

Geändert von Öhrchen (20.03.2015 um 10:23 Uhr)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.03.2015   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge