Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2015, 18:31  
RobertChaca
 
Registriert seit: 09.06.2004
Ort: Spremberg PLZ03130
Beiträge: 565
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 35 Danke in 19 Beiträgen
Standard 336L Gesellschaftsbecken

Hi Leute!!!

Hatte schon eine Weile mit dem Gedanken gespielt, mein 336L-Gesellschaftsbecken umzugestalten. Es sah bisschen trostlos aus und irgendwie hat so das gewisse "Etwas" gefehlt.

Ich wollte eine komplett neue Landschaft gestalten, den Bodengrund von Kies auf Sand umstellen.

Daher begab ich mich auf die Suche nach neuen Wurzeln, Sand. Pflanzen und sogar Fischen.

2 Wurzeln habe ich gefunden, 1x in Facebook und 1x in einem anderen Forum. Mit freundlicher Genehmigung der 2 Leute, darf ich auch ihre Original-Bilder verwenden.

Beide Wurzeln wurden an einem Tag geliefert. Mit dem Postboten von DHL hatte ich keinerlei Mitleid...waren ja auch nicht schwer die 2 Kartons, eher nur unhandlich *lach*.

Wurzel 1 (eher ein Stück Ast) von Facebook für 40€ inklusive Versand

Click the image to open in full size.

Ein wirklich tolles Teil, passt gut durch die Maße rein, habe hier und da noch etwas abgeknipst und wirklich passend gemacht. Maße ca 40cm x 50cm in Länge und Breite und gute 55cm Höhe.

Wurzel 2 aus einem Aquaristik-Forum für 60€ inklusive Versand

Click the image to open in full size.

Die Maße der Wurzel sind wunderbar mit gut 140cm Länge (was meinem Becken entspricht), die Breite von 40cm (breit wie das Becken) und die Höhe ist sehr gering, je nach Lage aber.

Danach musste noch Sand her (hatte in diversen Foren und auch in Facebook gefragt) und hab mich dann für Sand aus dem Baustoffhandel entschieden und 7,18€ für 50 Kg bezahlt.

Sehr fein, Farbe "beige"...passt.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Dann war soweit alles da, also mir den Ostersonntag auserkoren für den Tag des Umbaus.

Hier war ich schon mittendrin...kleines Schlachtfeld

Click the image to open in full size.

Im grünen Bottich am Schrank vorne ist der abgesaugte, gesiebte, alte Kies drin. Gesiebt wurde er, weil ich die Turmdeckelschnecken retten wollte so gut es ging. Rechts unten mit einem Handtuch abgedeckt sind die Fische und alten Pflanzen im Bottich, versorgt mit Luftheber, Altwasser und Heizung.

Weiter ging es mit dem neuen Sand. Warum viele Liter Wasser verschwenden, wenn ich den Sand doch im alten Beckenwasser "waschen" kann? Gesagt und getan und fleißig durch den Sand gerührt mit den Händen...Ergebnis was ziemlich "Gelbes"

Click the image to open in full size.

Also mal abgesaugt die Brühe und die Wurzeln ins Becken integriert. Denkt auch das Bild auch mal gespiegelt. Gerückt hier und da und als Ergebnis dann dieses Bild gehabt.

Click the image to open in full size.

Die Wurzel oben links ist aus unserem Baumarkt "Toom" und eine Spiderwood-Wurzel, hat einen halbwegs geraden Schnitt hinten und legt sich damit gut an die Rückscheibe und so wirkt es, als ob die Wurzel da reinwächst. Wie man sehen kann, zieht sich die große Wurzel schön durch das Becken und links hinter dem dicken Ende sammelt sich dann der Dreck an.

Dann kam die erste Befüllung des Beckens

Click the image to open in full size.

Sehr trüb noch durch den Sand...also Strömungspumpe installiert, beide Außenfilter wieder eingesteckt und mal das Wässerchen etwas filtern lassen.

Zwischendurch hab ich dann auch mal weitere Dekoration für Wels und Co eingebracht, auch die ersten Pflanzen durften rein. Wie man sieht, wurde es immer klarer von Stunde zu Stunde und so langsam konnte man auch wieder hindurch gucken.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Dann hab ich mir die 2 Außenfilter vorgeknöpft und durchgespült, war schon ganz schön was an Dreck drinnen. Wieder angeschlossen, gestartet und Heizung installiert. Die Fische konnten endlich einziehen in ihr Becken.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Nun das Chaos beseitigen...

Click the image to open in full size.

...damit es wieder wohnlicher ausschaut.

Das war dieser 1 Tag, gute 10 Stunden mit kleinen Unterbrechungen ala Essen, Kaffee, Cola, Laptop und Fotos schießen.

Becken sah bissle leer aus...irgendwie fehlt ein Farbtupfer und noch was für "unten". Also nach den Feiertagen ab in den Baumarkt gedüst...hier und da geschaut, Geldbörse geöffnet...passt.

Also hab ich mir eintüten lassen für gut 120€

10 Denison-Barben
5 gemalte Schwielenwelse

Ein wenig grüner durfte das Becken ruhig noch werden. Also noch im Internet nach Pflanzen geguckt und auch dann einen Preis von 25€ inklusive Versand ausgehandelt für Vallisnerien, 2 Aponogeton Schwertpflanzen und andere Pflanzen (die sind noch ins 200er reingewandert mit). Durch den Poststreik wurden die Pflanzen später verschickt und kamen gestern an und wurden gleich mal eingebuddelt. Bin ganz zufrieden was nun das Grün im Becken angeht, muss nur noch anwachsen.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Hier noch ein Video von gestern:



Entschuldigt die Video-Qualität, die Digicam ist schon etwas älter.

So ist das Becken nun fertig und nun gibt es noch die Daten.

Maße: 140cm Länge, 60cm Höhe und 40cm Tiefe, also 336L brutto

Besatz aktuell: 5 Metallpanzerwelse (sterben langsam aus), 4 Kaisersalmler (sterben langam aus), 2 Kammdornwelse, 20 kleine Harlekinwelse, 5 gemalte Schwielenwelse, 10 Denisonbarben, 14 indische Glaswelse, 1 afrikanischer Messerfisch, 1 Red Bruno

Bepflanzung: Riesenvallisnerien, normale Vallisnerien, Javafarn, Cryptocorynen, Schwertpflanzen, Aponogeton

Filterung: 1 JBL cristalprofi e1501 greenline und 1 JBL cristalprofi e1500

Strömung: SunSun Wave Maker JVP-202 mit Saugfuß und 12.000L/h

Heizung: Hi-Tech HCH-200W

Beleuchtung: LED-Prototyp, findet ihr hier, Beleuchtungsdauer von 12-19 Uhr über Zeitschaltuhr >>> http://www.zierfischforum.info/archi...leuchtung.html

Deko: 5 Wurzeln, kleinere Höhlen für die Welse und der größere, graue Kunststein für den Messerfisch und/oder die Dornwelse

Bodengrund: Quarzsand unter 1mm Körnung

Abgedeckt ist das Becken mit 2 Glasplatten, gedüngt wird ohne Co2-Anlage oder Mittelchen.

Zum Besatz gleich was. Der Messerfisch war ein Abgabetier...die Panzerwelse und Kaisersalmler alter Besatz, den ich nicht aufstocken wollte mehr. Vielleicht setze ich die Salmler und Panzerwelse ins 200L-Becken, da ist noch genug Raum.

Die Strömungspumpe hab ich aus Neugier gekauft um auch mal meinen Fischen was zu bieten. So ein bisschen Sport hat noch niemanden geschadet *grins*. Über eine Zeitschaltuhr springt die Pumpe hin und wieder an und erzeugt eine wirklich tolle, teils heftige Strömung, was die Denisonbarben lieben und auch die Welse surfen in der Strömung. Wenn gefüttert wird bei der Strömung, dann sparsam, damit die Fische mal ein wenig "arbeiten" müssen. Sie müssen sich dann gut ausrichten und dem Futter wirklich hinterher jagen.

Soderle, das war es nun. Wenn Fragen sind, her damit.

LG Robert

Geändert von RobertChaca (11.04.2015 um 01:05 Uhr)
RobertChaca ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.04.2015   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge