Thema: Glasabdeckung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.07.2015, 09:20  
Harlekin_85
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: 63303
Beiträge: 658
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 15 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Moin Flare,


ja das mit dem Bastlerglas usw, war auch alles schon in der Planung. Leider schaut die Sache aber wie folgt aus:


Plexiglas (Acrylglas):


Nimmt Feuchtigkeit auf und biegt sich halt irgendwann mal bzw. die Ränder geben ab. Leider doch recht empfindlich gegen Kratzer.


Bastlerglas:


Meist nur recht dünn zu bekommen. Kann unter umständen durchbiegen. Im Gegensatz zu Plexiglas sehr Anfällig für Kratzer. (Habe ich für das Nano Becken).


Makrolon:


Soll ganz gut sein und auch kein Wasser aufnehmen. Auch sogut wie kein Verbiegen. Allerdings recht Teuer (m² ca 70€). Je nach Dicke noch teurer.


Verkratzt leider auch mit der Zeit.


Glas:


Bis auf das Gewicht und den Zuschnitt vom Fachmann ein gutes Material. Was Kratzer angeht halt hier kaum Probleme.
Harlekin_85 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.07.2015   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge