Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2015, 17:58  
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Shar, deine Motivlage ändert alles nichts daran, dass du Einsteiger (mit grad 8 Beiträgen) in dieser Form „begrüßt“ ohne sie selbst anzusprechen:

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Servus.


Da möchte ich doch entschieden widersprechen. Um nicht alles wiederholend einzutippen, mehr dazu hier: klick mich


Grüße ~Shar~
Das Hinterherhaken und Erklärungen bzgl. Filter und externem Link kosten außerdem mehr Zeit als gleich selbst ne Erläuterung zu schreiben.

Du lieferst im Nachhinein sehr viel mehr Schreibleistung als du für ein persönliches Pro Geringfilterung benötigt hättest. Was hättest du schon groß „wiederholen“ müssen? Du zerfaserst jetzt noch selbst kleinteilig dein Anliegen. Setz deine gehaltvollen Aussagen hier mal zusammen, viel bleibt nicht übrig, aus dem man etwas lernen könnte. Genörgel und „gegen den Strich Bürsten“.

Warum müssen sich Foris eigentlich mit Geringfilterung befassen? Offenbar verstecken sich Infos dazu in Threads mit ganz anderen Titeln (wie hier).


Dass viele Aquarianer stark filtern liegt keineswegs nur daran, dass irgendwer ihnen irgendwas „eintrichtert“, sondern u. a. daran, dass viele mit (zu) wenig Pflanzen beginnen / arbeiten, auch weil viele kein Glück damit haben, das Gärtnern einigen zu arbeitsintensiv ist oder die Unterwassergärtchen in diversen AQs nicht überleben (gering beleuchtet, Pflanzenfresser, Wühler). Nicht jeder manipuliert seine Wasserwerte, verschneidet sein AQ-Wasser oder mag CO2 verwenden, damit es auch in hartem Wasser und oder höherem pH-Wert mit Pflanzengesellschaften klappt. Diverse fahren dann gleich mit den Fischen, die ins jeweilige Leitungswasser passen (wie Tanganjika oder knapp mit Langsamwachsern bepflanzte AQs) und nutzt ein größeres Filter. In unserer Gegend war und ist das z. B. nicht unüblich und wird deshalb von Erfahrenen gern so empfohlen.

Erfahren sind viele (speziell Ältere bzw. aquaristisch Konservative – soll keine Kritik sein) aber häufig nur oder vor allem in Bezug auf eigene Erfahrungen, da nicht alle z. B. Dialoge im Web, in allgemeinen Foren für Aquarien(fische) lesen oder sich daran beteiligen. Wer also „schlechte“ Erfahrungen mit Pflanzen in hartem Wasser und hohem pH-Wert gemacht hat, danach Jahrzehnte nur ganz oder fast pflanzenfrei dem Hobby nachgeht, wird ggf. keine halbwegs aktuelleren Infos dazu haben. Was man nicht hat, kann man schwerlich weitergeben. Große Hersteller gaben sich auch (teils tun sie es weiterhin) immer viel Mühe, Pflanzenaquarien als mehr oder minder kompliziert und teuer zu pflegen hinzustellen. Es scheint für einige nur ein Entweder / Oder zu geben, was diversen Haltungsempfehlungen für Aquarienfische ebenfalls widerspricht (starke Hintergrundbepflanzung, stellenweise starke Bepflanzung). Zwischen Holland-AQ und Tanganjika schien es keinen Mittelweg zu geben – je nachdem von wem ich was las oder hörte.

Wenn du, Shar, nachhältst, was du zum Thema Algen, Düngen usw. schreibst, wirst du selbst bemerken, dass dabei anscheinend so vieles zu beachten ist, dass die Einsteiger / Wiedereinsteiger, die z. B. mitlesen auch ohne involviert zu sein, zumindest teilweise eher dem größeren Filter als einer evtl. kompliziert zu pflegenden, veralgenden und absterbenden Pflanzengesellschaft trauen und diesen von vornherein anschaffen. Das halte ich auch deshalb nicht für einen Fehler, sondern für eine Sicherheitsoption und gilt m. E. auch für weniger stark besetzte Becken. Das größere Filter anfangs durch Schlauchklemmen zu „beruhigen“ ist zudem möglich (nach einigen Monaten aufgrund Einfahrens der Filtermassen oft unnötig), ein zu kleines ist meist mit Neukauf verbunden. Abgesehen von dem einen oder anderen interessanten Baukastensystem, das nachträglich erweiterbar ist – aber bis auf die üblichen Verdächtigen der großen Hersteller im Handel nicht verbreitet ist. Dazu kam von dir aber auch leider nix.

Du hast keinen eigenen Vorschlag für eine geringere Filterung gebracht, hast nicht näher nach dem geplanten Besatz / Bepflanzung gefragt, sondern überlässt das mit „klick mich“ dem freien Spiel des weiteren Ablaufs. Fehlt da möglicherweise das echte Interesse an Hilfestellung für Einsteiger?

Eventuell sollte man gewisse Einwürfe schlicht überlesen, das erspart einem nutzlosen „Debatten“ um Unwichtigkeiten.

Du bist anderer Meinung und tust dies kund ohne selbst zu erklären warum. Du beziehst dich auf die Aussagen in diesem Thread, obwohl du da ein allgemeines Problem der Aquarianer siehst. Hast du dich gar selbst nicht genügend mit Geringfilterung befasst? So wichtig dazu einen Thread zu eröffnen scheint es eben doch nicht zu sein. Schade eigentlich.

Liebe Grüße
Ahörnchen

P. S. Btw. für „maximal“ / „minimal“ usw. sind Steigerungen nicht drin.
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.09.2015   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge