Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2015, 07:27  
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.473 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Guten morgen,

-richtig, angeklebte Syroporschwimmer. Könnte man auch Pontons nennen ;-)
-Styropor ist im Aquarium problemlos verwendbar. Du musst nur einen Styroporgeeigneten Kleber verwenden, da sich sonst das Styropor auflöst. Steht aber auf der Tube.
-Das Dreck/Mulm Wegpinseln fällt nicht völlig weg, ist aber seltener nötig. Wirklich wichtig ist es nur bei Jungfischen, die noch nicht freischwimmen oder solchen, die (vorwiegend) auf dem Boden leben. Z.B. Corys.

Die meisten anderen Jungfische haben gar nichts gegen eine gewisse Mulmschicht am Boden. Das Wasser wird ja durch die ständige Strömung permanent ausgetauscht.

-Den Pflanzen unter der Schale wird natürlich einiges an Licht weggenommen. Aber das nehme ich für die Vorteile gerne in Kauf. Ist ja nur vorübergehend.

Kleine Schlußbemerkung:
Die durchströmten Becken verwende ich in erster Linie für Jungtiere, die schon frei schwimmen, also ein paar Tage alt sind.
Für Eier und ganz junge Larven verwende ich weiterhin geschlossene Schalen mit reinem Leitungswasser oder Leitungswasser/Aquadest-Mischung. Da wird dann (teils mehrmals) täglich Wasser gewechselt um für peinliche (Klein-)Beckenhygiene zu sorgen.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)

Geändert von Schneckinger (24.11.2015 um 07:33 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.11.2015   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge