Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.12.2015, 14:20  
ggoetz56
 
Registriert seit: 16.03.2015
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Mikroskopie von Hexamita

Hallo zusammen,
ich hoffe mir kann jemand beim mikroskopieren helfen.

Ich habe ein Leitzmikroskop auf dessen Ocular 10x steht, auf dem längsten Objektiv steht NPL 40x/0,65 Phako -- 170/0,17. Deshalb gehe ich von einer 400- fachen Vergrößerung aus. Stimmt das?

Bei den Tieren die ich vor 2 Wochen gekauft habe handelt es sich um 20 Diskusfische ca. 5cm. Die Redsnake haben, behaupte ich mal einen extensiven Hexamita-befall. die Marlboro fressen und haben normal farbige Ausscheidungen. Die weißen Kotfäden weisen jede Menge ca. 3mm (unter dem Microskop) große "Tierchen" auf. Wenn denn die 400 fache Vergrößerung stimmt wären das also so 8 Micro. Ich sehe aber keinerlei Wimpern (geißeln). Sie bewegen sich scheinbar durch Veränderung ihre Zellwand fort. Vielleicht ist die Vergrößerung zu gering?

Des weiteren sehe ich Zellhaufen ca 4 Micro mit ca 5-6 "Eiern", also eine Haut aussen und drinnen 6 runde Zellen.

Können das Hexamita sein?

Danke für euer Antworten.

Gerhard
ggoetz56 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.12.2015   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge