Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.01.2016, 10:08  
Hugolinchen
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 43
Erhielt: 18 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo, möchte mal ganz kurz meinen Senf dazu geben. Der Beitrag ist schon richtig und wäre ein guter Leitfaden, nicht nur für die Neulinge.

Vor allem aus der Sicht eines ''Neulings'' Habe vor ca. 3 Wochen einem Neuling geholfen ihr erstes Becken aufzustellen.
Die Anfrage auf Facebook war folgende: ''Hilfe, wer kennt sich mit Aquarien aus und kann mir helfen?''
Ich schrieb ihr was los ist.
Dann kam die Antwort: ''Bekomme in einer Stunde ein Aquarium geschenkt und habe NULL Ahnung''

Bin dann am Nachmittag zu ihr, habe ihr geholfen beim einrichten usw.
Erklärt was, wie, wieso und warum in kurzfassung und verständlich. Ihre Wunschfische waren Guppys und Neonfische.

Haben es ganz gut hinbekommen, einfahren lassen und dann gings an die ersten Fische - dort im Geschäft sah sie Corydoras Habrosus (Die gabs davor NIE dort) - Tja soviel zum Thema Bodengrund ... Sand, sie hat abgerundeten schwarzen Kies.

Bis dato schwimmen nur Neons, Guppys und Schnecken im Aquarium.

Bei mir fing es übrigens auch mit Aquarium + Technik geschenkt bekommen an. Uns half damals kein Mensch, leider.
Wir haben nur 2 Zooläden, der was am nähesten ist, dem gehört eigentlich die Konzession entzogen und angezeigt ... der andere ist weiters weg. Typisch mit Chef + einer Verkäuferin, klein aber fein. Die nächsten sind 100e Kilometer weg.

So - wo wird der Neuling hingehen? Probleme vorprogramiert - wer darfs ausbaden?
Der verkauft Prachtschmerlen (2 Stk.) für 110 Liter ... nur als ein Beispiel zur Vorstellung. JEDEN Fisch den du da kaufst, egal wie gut er es bei dir hat - stirbt entweder im Verkaufssackerl oder spätestens nach einem Tag.

Die meisten Neulinge gehen dann her und lassens Becken aus, Becken verkauft, Hobby für sie erledigt.

Was auch wichtig ist, habe ich bei meinem Neuling bemerkt sind die kosten.
Vor allem was braucht man wirklich und was nicht.
Wenn man das irgendwie anführen könnte ... die meisten gehen von mehreren Hundert € Scheinen aus (ohne Fische, Becken gerechnet) - ich bekam fast nen Lachkrampf als mir das mein Neuling sagte ...
Schreckt sehr viele ab ... und einige haben die Vorstellung, warum ist mir irgendwie schleierhaft.

Die Jugend kauft sich kein Buch ... meist sind die auch nicht so aktuell.
Internet ist da schon hilfreicher wobei es da auch schwarze Schafe bei den Internet-Seiten gibt.

Lg
Hugolinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.01.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge