Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.02.2016, 12:56  
Hobbyist
 
Registriert seit: 01.02.2016
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard update

..leider musste ich mich heute von meinem FFW verabschieden :-(
Ich denke es ist besser so.
Der Zustand hatte sich gestern nochmal verschlechtert. Heute morgen lag sie auf der Seite, und richtete sich nur zum Luft holen auf.

Ich frage mich nun ob es wirklich EUS war. Die "Verletzungen" welche ich von anderen Fadenfischen auf Bildern sah waren DEUTLICH größer.

Der Krankheitsverlauf war sehr schnell. Vom Erkennen bis heute nur wenige Tage.

Ich habe heute nun knapp 50% Wasser gewechselt und werde wie beschrieben anfangen mit Torf zu filtern.
Etwas Laub hatte ich ohnehin schon im Wasser. Vornehmlich für die Krebse

Sofern nun Erreger, von was auch immer, im Wasser sind, sollte man eine gewisse Zeit verstreichen lassen, bis man ein Ersatztier anschafft?

Auch wenn, rein äußerlich nichts darauf schließen lässt, das mit meinem Becken etwas nicht stimmt, fühlt es sich dennoch so an als sei der Wurm drin.

Das Becken wurde Anfang Dezember neu eingerichtet: Zunächst nur mit Pflanzen "eingefahren" und nach 2 Wochen begonnen Stück für Stück mit Tieren zu besiedeln.

In der Reihenfolge Schnecken, Ottos, Neon's, Krebse, Garnelen, Zwergfadenfische, Guppys, Schwertträger, weitere Krebse

Bis heute habe ich insgesamt 7 Ausfälle zu verzeichnen:
1. Neon direkt nach dem Transport vom Händler
2. Schwertträgermänn. während des Urlaubs
3. Guppymännchen (ohne jegliche Voranzeichen, von einem Tag auf den anderen)
4. 1x Neon "Blasen" auf den Schuppen
5. Schwertträgermänn. Krankeitsbilds über mehrere Tage ausgebildet (Apathisch, Freßunlust, kleine weisse Punkte (<10) auf dem Körper)
6. Rennschnecke
7. und nun das FFW

macht mich echt fertig. Warum nur!
Parallel dazu haben wir aber auch Guppynachwuchs bekommen und erhalten, und auch Krebse haben sich schon gepaart.
Beides würde doch bei schlechten Bedingungen nicht der Fall sein oder?

Wann immer ich übliche Wasserwerte gemessen habe waren sie einwandfrei.
Mag sein das der PH mit 7,8 vergleichsweise hoch ist, aber das ist doch kein Grund meine ich. Trotzdem werde ich den ja nun absenken.
Gruss T
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.02.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge