Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.02.2016, 08:29  
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Moin,

recht gut klappt Variante 3 bei einigen Panzerwelsarten. Nur eben nicht bei allen, da viele davon Laichräuber sind. Gute Erfahrungen hab ich da zB mit C. similis, CW10 und C65 gemacht. Sie wachsen im Elternbecken zT sogar deutlich besser als im Aufzuchtbecken, was vermutlich mit den Kleinstfuttertieren zusammenhängt, die sich in den Mulmecken oder unter Pflanzenblättern bzw in Moospolstern bilden. Diese Nahrungsquelle hat man im Aufzuchtbecken natürlich nicht. Aktuell sehe ich das an einer C65 Aufzucht. Die separat aufgezogenen Jungtiere brauchen locker noch vier Wochen bis zur Abgabe, die kleinen im Elternbecken könnte ich bereits abgeben. Aktuell wachsen im 54er Elternbecken 9 Jungfische heran.

Meiner Beobachtung nach dürfen jedoch nicht zu viele Jungfische im Elternbecken aufwachsen. Dann nämlich bleiben diese im Vergleich zu den separat aufgezogenen Jungen zurück.

LG
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.02.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge