Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2016, 21:26  
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Susanne, hallo
bin ein bißchen spät dran mit meinem Kommentar -ist ja praktisch schon Alles gesagt worden - und Sonne hat sich auch wieder schwer in's Zeug gelegt
Das ist das Gegenteil von Kritik Sonne - du gibst dir echt Mühe und schreibst sehr detailliert und ausführlich ( kenne ich ), aber gut zu begreifen, wirklich
Susanne, also eigentlich hätte ich dir aus meiner fast einjährigen Erfahrung mit einem Innenfilter ( bei 330 l der Powerline von Eheim ) geraten, dir einen guten Außenfilter zu besorgen, die gibts bei ebay für deine Beckengröße in reicher Auswahl, auch für den schmalen Geldbeutel
Ich habe mein 240 'er Becken viele Jahre mit dem Eheim Professionel 2224 Außenfilter betrieben - im allgemeinen mit guten Ergebnissen.
Es ist nun mal so, das die Innenfilter vergleichsweise nur wenig Filtermedien beherbergen können - deshalb muß man sooft reinigen-
und das nervt und ist einfach jedesmal ein störender Eingriff in den biologischen Ablauf im Becken.
Ich hab den Powerline rausgeschmissen und mir wieder einen Professionel
gekauft, 'ne Nummer größer, weil mehr Wasservolumen.
Nun, jetzt hast du die Variante mit den zwei Innenfiltern, hab ich persönlich noch nicht ausprobiert - gib mal Rückmeldung, ob sich was verbessert !
Ich bestücke meinen Filter seit einiger Zeit mit Zeolith, also nur einen Filterkorb oder einen Teil des Innenfilters.
Man kann auch Zeolith ( von dem ja Viele überzeugt sind, das es der Hauptbestandteil im easy life ist) in ein Netzsäckchen ( von loser Kohle oder so) tun, gut gespült vorher, klaro, und in die Strömung hängen - günstig auch in den Strahl vom Sprudelstein.
Kann ruhig eine ganze Weile im Becken verbleiben, macht das Wasser sehr schön klar und befreit es von allem Möglichen - der Buchautor "Otto Rötter " betreibt seinen Außenfilter permanent mit einer Mischung aus Zeolith und Röhrchen aus gesintertem Glas - wäre z.B. Mischung aus Siporax Keramikröhrchen v. sera und Zeolith.
Nun ja, davon hat im Innenfilter nicht viel Platz, aber man braucht ja auch nicht unbedingt den Filter !
Hier mal ein Link, wo ich günstig Zeolith von guter Qualität kaufe:

http://www.ebay.de/itm/350835274767?...3.m2749.l2648&
ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Übrigens hab ich beim Powerline Innenfilter die Erfahrung gemacht, das er nicht ganz so schnell dicht ist, wenn man ihn mit grober blauer Matte bestückt - die Originalmedien waren ganz feinporige Schaumstoffrollen,
die waren ratz fatz dicht !

tschüs
Birka



Ach Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge - ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge !!

Geändert von Birka (18.03.2016 um 21:35 Uhr)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.03.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge