Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2016, 15:12  
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielleicht sollte ich mich hier heraushalten, denn ich habe weder mit Sumatrabarben noch mit Schwertträgern Erfahrungen.

Trotzdem will mich die Kombination nicht so richtig überzeugen: die Fische schwimmen in einer ähnlichen Beckenregion, der Schwertträger ist eigentlich kein kämpferisch veranlagtes Tier und würde von den Barben wohl unter Streß gesetzt werden. Außerdem besteht bei dem Besatz wohl keine Hoffnung auf Schwertträgernachwuchs, falls das ein Nebenziel sein sollte.

Gegenvorschlag: Streifenhechtling (Aplocheilus lineatus). Ich weiß, dass ich die dieser Tage recht oft erwähne, vielleicht zu oft dafür, dass ich auch diese Art nicht selbst pflege, aber ich denke, er würde sich ganz gut einfügen. Mit einer Endgröße von ca. 10cm sollte er sich durchsetzen können und vor allem hält er sich als Insektenjäger an der Wasseroberfläche auf, käme Deinen Barben also nicht so sehr in die Quere.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.03.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge