Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2016, 08:24  
Allia
 
Registriert seit: 22.06.2016
Ort: 94259
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Hilfe bei der Pflanzenbestimmung

Hallo ihr Lieben

ich brauch bitte etwas Hilfe bei der Pflanzenbestimmung. Ich hab schon einiges gelesen, aber ich bin mir immer noch nicht sicher was ich für Pflanzen in meinen Becken habe.
Hier einmal ein paar Bilder:

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.


Ich hoffe man erkennt genug, ich hab leider keine besonders gute Kamera. -.-
An sich weiß ich nur, dass das Pflänzchen auf dem unteren Bild Ableger an alten Blattspitzen bildet. Die kleinere Pflanze auf Bild drei müsste ein Ableger sein. So ganz genau weiß ich es nicht, da wir einen riesen Haufen Pflanzen mit übernommen haben. Diese Pflanze wächst relativ langsam, wir haben das Becken jetzt etwa 3 Monate stehen und das einzige was erkennbar gewachsen ist, sind die Ableger.

Die größere Pflanze auf Bild 3 (rechts) hat rötliche Punkte die man auf dem Bild nicht so wahnsinnig gut sehen kann. Da dort ein Antennenwels lebt kann ich nur wenig zum Wachstum sagen, es scheint aber zu passen, da ich schon einige Blätter entfernt habe, sie aber immer noch nicht wesentlich kleiner ausschaut als beim Einsetzen. ^^

Bild Nummer 2: Die Pflanze wächst sehr schön, gut zu erkennen an den Algen. -.- Die Älteren Blätter sind sehr dunkel und die neuen wachsen strahlend grün raus. An sich wächst sie eher in die Breite als in die Höhe, die Blätter sind alle am Boden mit einer Art Stang miteinander verwachsen an dem sich die Wurzeln bilden. (Merkt man das ich echt keine Ahnung davon habe? ^^)

Pflanze Nr.1 haben wir uns noch zugelegt, allerdings habe ich vergessen wie sie heißt. *schäm* Sie sieht auch nicht besonders glücklich aus, ist recht hell geworden und ich denke, ihr fehlen Nährstoffe.

Wo wir mit nettem Übergang zu noch mehr Fragen kommen. ^^

Welche Nährstoffe brauchen die Pflanzen und wie baut man die am geschicktesten ein? Ich habe bisher von flüssigdünger gelesen und von Düngekugeln aber ich würde nur ungern etwas reinkippen von dem ich nix verstehe.

Was mich zur nächsten Frage bringt... Um festzustellen was meinen Pflanzen fehlt brauchts nen Wassertest, bevor ich jetzt nen Haufen Geld ausgebe für Müll, wärs total lieb, wenn ihr mir etwas empfehlen würdet. Reicht ein Tröpfchentest aus? und wenn ja welcher und vorallem mit welchen Tests? Das Wasser teste ich bisher übrigens mit den Ratestäbchen. ^^

Gut... weiter im Text, diesmal ohne Übergang. ^^
Ich habe ein kleines Algen"Problem", an sich hab ich weniger Panik und finde das dezent grün gefärbte Wasser auch nicht weiter tragisch, da es meinen Fischen recht schnurz zu sein scheint, ich wäre allerdings auch nicht über klares Wasser böse. ^^ nun habe ich mich auch hierzu etwas eingelesen und bin der Meinung, dass ich unbedingt schnell wachsende Pflanzen brauche. Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für mich? Oder brauchts dazu exakte Wasserwerte? Ich bin mir hübsch sicher, dass ich um einen Tröpfchentest so oder so nicht rum kommen werde, aber momentan ist halt keiner vorhanden.

So, ich danke schon einmal ganz lieb und hoffe auf viele Vorschläge.

Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch

LG, Allia
Allia ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.06.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge