Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2016, 12:12  
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hi,
Mal zu der "Mulmecke", das ist eigentlich normal, besonders wenn man Sandboden hat, bei Kies verkrümelt sich das eher in den Ritzen, bei Sand liegt es oben auf und fällt ins Auge. Schnecken sind da tatsächlich sehr nützlich, vorallem Turmdeckelschnecken, die sich in den Bodengrund graben und da vergammeltes fressen. Ich habe davon eine größere Menge im Becken, man sieht die allerdings kaum, deshalb werden die Schmerlen die auch nicht fressen. Die sind nämlich sehr hart in der Schale und machen den Deckel zu, wenn ein Fisch dran rumzupft, der spuckt die garantiert wieder aus. Ich habe zwar keine Schmerlen, aber hatte mal einen größeren Barsch, da hab ich das beobachtet. Du kannst auch noch Blasenschnecken/Napfschnecken (die haben auch Deckel zum zuklappen) einsetzen, da musst du halt im ZOOladen nach ausgewachsenen Exemplaren fragen, also keine Jungtiere nehmen. Die fressen auch Schmodder. Nur mit Posthornschnecken, das kannst vergessen, die werden verspeist, ohne Gnade. Der eine Barsch hatte meinen ganzen Bestand ruiniert.
Frag dochmal hier im Forum unter Gesuche, einige Leute hier haben Massen von den TDS und verschicken die. Für sehr wenig Geld.
Und ausserdem, diese Mulmecken sauge ich einfach beim WW mit dem Schlauch ab, wenn sie mich optisch stören. Schon ist das Problem gelöst.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.08.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge