Thema: 840 l Riff
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2016, 18:20  
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Temperatur und Dichte sind eh Grundlage und ändern sich nicht, es sei denn der Heizstab ist kaputt oder Du machst einen Fehler beim Wasserwechsel. Da stimmen die Angaben der Salzhersteller oft nicht. Z.B. wird angegeben, man bräuchte 38gr pro Liter um auf 1,023 zu kommen, in Wirklichkeit aber 40gr.
Ich empfehle das große Tropic Marin Aräometer, es gibt kein präziseres.
Verdunstung musst Du eh nachfüllen. Wenn bei 840l mal 1l zuwenig drin ist, ist die Dichteschwankung so minimal, daß es egal ist.
Es verdunstet nur Wasser, die Salze bleiben im Becken, durch Verdunstung steigt also die Dichte.

Nitrat und Phosphat bleiben die wichtigsten, aber fang ruhig schonmal an, die anderen Werte 1x pro Woche zu prüfen.
Dann kriegst Du Routine (Eine volle Testreihe dauert ja gern mal ne halbe Stunde, wenn man Übung hat und mehrere gleichzeitig macht, sonst länger).

Halte Ca bei ca. 420-440mg/l und Mg bei ungefähr 1.350mg/l, dies kann auch etwas mehr oder weniger sein, Mg ist nicht ganz so kritisch.
Aber nicht überdosieren, es fällt dann bloß aus und bilder weiße Krusten auf den Steinen.

KH solltest Du auch häufiger kontrollieren, sobald das Becken läuft und alles wächst fällt die sehr schnell. Ich würde sie immer bei 7-8 halten, nicht unter 6,5 fallen lassen.
Bei mir fiel sie um ca. 1,5-2° PRO TAG!
Ich hatte immer 5l Kanister mit fertig angemischten Balling Lösungen bereitstehen.
Angesetzt nach Armin Glasers Buch.
Wenn man sein Becken kennt, weiß man nach einer Weile ziemlich genau, wieviel ml man täglich nachfüllen muss, um die Werte zu halten.
Trotzdem immer wieder kontrollieren, da der Verbrauch sich mit der Zeit immer mal wieder ändert.
Natriumhydrogencarbonat hab ich hinterher nur noch kiloweise gekauft und hatte allein dabei einen Verbrauch von gut 15€/Monat.


PH sollte bei 8,2 liegen.

Mit Strontium usw kannst Du noch etwas warten, hast ja keine besonderen Korallem Becken. Acroporas sind da auch recht empfindlich, wenn die Spurenelemente nicht stimmen. Aber bei Deinem Besatz ist es nicht ganz so heikel.
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.11.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge