Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2016, 13:42  
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zeit für ein Update:
Die roten Neons (Paracheirodon axelrodi) haben sich als 9er-Gruppe agil und bislang stabil gezeigt.
Aber: auffallend schreckhaft und eindeutig klar, dass ihnen Schwimmraum in Form von Beckenlänge fehlt. Aufgrund der eher dämmerigen Lichtverhältnisse sind sie in der grünen Hölle zwar wunderschön zur Geltung gekommen aber was hilft es wenn sie sich bei jeder Bewegung vor dem Becken verstecken.
Als jetzt noch eine Freundin von mir sich gemeldet hat dass sie Kampffischweibchen geschenkt bekommen hat von denen sie gerne eines weitergeben würde war alles klar.
Beim letzten Wasserwechsel sind die Neons also ins 200er umgezogen ( wie es ihnen dort geht werde ich im entsprechenden Thread berichten).
Im Urwald leben derzeit also noch:
- ein Recht kleiner Wels unbekannter Art (wenn ich den mal ausreichend vor die Linse bekomme muss ich mal endlich rausfinden was für einer das ist)
- 2 große Turmschnecken (auch hier müsste ich mal Fotos machen zur Bestimmung)
- Unzählige Neocaridina davidii
- unzählige Turmdeckelschnecken

Im Laufe der nächsten 1-2 Wochen wird dann eine Kampffischdame (weiß mit schwarzen Flossen) einziehen.
Ich gehe davon aus, dass es sich um Betta splendens handelt, werde aber sicher bei der Übergabe noch weiteres erfahren.

Liebe Grüße
Sitha


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.11.2016   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge