Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2017, 19:17  
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.567
Abgegebene Danke: 538
Erhielt: 757 Danke in 364 Beiträgen
Standard

Auch wenn dieses Thema schon vor einiger Zeit aufgemacht wurde, hier meine Erfahrungen dazu:

Ich war 5 Wochen beruflich außerhalb und es wurde durch meine freundliche Unterstützung (danke dafür) nur gefüttert. Mein Becken war voller Algen, es war grauenvoll. Allerdings war es im Gegensatz zu Deinem Aquarium ein 30 Liter Nanocube. Aber mein Problem löste sich fast von selbst. Ich habe aus einem meiner anderen Aquarien kurzerhand einige Guppyweibchen umgesetzt und innerhalb kurzer Zeit waren alle Algen vertilgt.

Natürlich ist dem Ganzen ein Teilwasserwechsel/ Bodenabsaugen und die Filtereinigung vorangegangen. Und natürlich habe ich nach meiner Rückkehr auch wieder die regelmäßige Pflege fortgeführt, das versteht sich von selbst. Aber die Hauptarbeit bei der Algenbeseitigung haben meine Guppyweibchen gemacht. Jetzt sind sie wieder zurück in ihr Aquarium und die Moskitobärblinge haben das Nano wieder für sich. Und das Problem der Verträglichkeit der Arten gab es in meinem Nano Cube so nicht.

Geändert von DEUMB (27.02.2017 um 19:21 Uhr) Grund: Tippfehler :-(
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.02.2017   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge