Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.03.2002, 11:37  
Rosana
 
Registriert seit: 20.02.2002
Ort: Basel
Beiträge: 230
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Holger

Ich kann Deine lage nicht aus der Ferne beurteilen, sage mal aber wie ich meine Algenplage sehr gut in den Griff bekommen habe (so dass von den Dingern so gut wie nichts übriggeblieben ist):

- Mein altes Aquarium bekam ziemlich viel Sonne ab, also neuer Standplatz.
- Die starke Strömung des Filter gedrosselt.
- Algenvernichter eingesetzt: blauer Antennenwels, Apfelschnecke (bitte Pomacea bridgesi und nicht die grosse Pomacea canaliculata nehmen, die ist nämlich ein Pflanzenschredder!), Amanogarnele, Rennschnecken.
- Im neuen Aquarium wächst neben Hornkraut auch der Falsche Wasserfreund, Limnophila sessiliflora, Ludwigia-Arten und noch einige langsamwachsende Pflanzen. 80% oder sogar mehr des Becken ist begrünt.
- 18 cm Bodengrund, davon zu unterst 6 cm Sand, Rest feiner Kies.
- Leichte CO2 Düngung.

Sicher kein Allgemeinrezept, aber mein Erfolg damit war erstaunlich.
Grüssli Rosana[/list]
Rosana ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.03.2002   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge