Thema: Sumatrabarben
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.03.2017, 10:18  
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 830
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 124 Danke in 94 Beiträgen
Standard

Für mich ist das Thema Sumatras im Gesellschaftsbecken auch "Auslaufmodell", habe jetzt noch 5 Stk. vom ursprünglichen Schwarm, die ihr Gnadenbrot bekommen, weil ich niemand fand, der sie mir abnahm, zumindest niemand mit besseren Bedingungen Rabauken kann ich nicht so sagen, aber Fressmaschinen stimmt auf jeden Fall. Es ist ein ständiger Kampf, das die Panzerwelse am Boden noch genug Futter abbekommen. Egal wie gut man das versteckt, sogar im Dunklen finden die Barben das (die "riechen" das wohl) und fressen sich voll, bis sie fast platzen. Das ist dann auch kein schöner Anblick... und die Welse bekommen meist zuwenig ab. Auf die welse verzichten will ich aber auch nicht, weil der Boden sehr sauber wird und sich nichts ansammelt, was rumgammelt. In Verbindung mit Schnecken (TDS) brauche ich seitdem keinen Mulm mehr absaugen, weil einfach keiner da ist Und possierlich sind die Welsis zudem auch noch.

Danke: (1)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.03.2017   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge