Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2017, 18:32  
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.140
Abgegebene Danke: 213
Erhielt: 548 Danke in 252 Beiträgen
Standard

Hallo Birka,

für 330L sind 9W etwas wenig, es hängt aber auch davon ab, wieviel Wasser da pro Zeit hindurchfließt, also wie groß die Verweildauer in der Bestrahlungsstrecke ist. Um einen Großteil der Keime abzutöten müsste es schon etwas mehr sein, es reicht aber sicherlich schon um die Keimdichte zu vermindern.

Ich hatte an meinem 325L Liter Becken auch den 9W von Eheim, der läuft jetzt aber am 240L Becken und das 325L Becken hat einen 18W von JBL spendiert bekommen.
Ich lasse die im Dauerbetrieb laufen, nicht um einen Missstand zu beseitigen ,sondern um eine geringe Keimdichte zu haben. Die Keimdichte in der Natur ist deutlich geringer und es gibt auch genügend Hinweise, dass z.B. etliche Fische aus sauren Gewässern gar nicht so saures Wasser brauchen, sondern die geringe Keimdichte die in so sauren Gewässern herrscht.

Der Stromverbrauch mag hoch erscheinen, aber zwei Drittel der Energie werden ja in Wärme umgesetzt und der Heizstab springt seltener an. Insofern ist es effektiv gar nicht so viel mehr und man sollte einen UVC-Klärer lieber eine Nummer zu groß als zu klein wählen.

Danke: (1)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.03.2017   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge