Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.2017, 14:08  
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.380
Abgegebene Danke: 401
Erhielt: 473 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Da das Gelände leicht nach rechts abfällt (ca. 50 cm Höhendifferenz) konnte das, was links ausgebaggert wurde, rechts zum Auffüllen benutzt werden. Ich hatte schon die ganze Zeit überlegt, wieviel Erde wir abfahren lassen müssen, aber das Problem hat sich damit ja aufgelöst. Und ich hatte schon Angst, dass wir so viel Erde übrig haben werden – ganz im Gegenteil, aber dazu später mehr.

Teichbau006.jpg

Zwischenstand, nachdem der Gartenbauer fertig ist: ein grobes Loch und nur lose aufgeschüttete Erde rechts. Den Rest mache ich selber (Oh Mann, was hat mich da geritten?):

Teichbau007.jpg

Jetzt erstmal die Regenschutzfolie drüber, damit eventueller Regen nicht alles wieder verschlammen und wegspülen kann:

Teichbau008.jpg

Tja, und Regen gab’s bislang in diesem unbeständigen Sommer genug. Da konnte man eigentlich nix richtig machen, außer immer wieder schön abzupumpen:

Teichbau009.jpg

Größere Arbeiten brauchte man sich gar nicht vorzunehmen. Nur so „kleine“ Arbeiten wie Pumpenschacht setzen (nach dem Ausgraben) und Saugleitung unter Erdboden zu verlegen. Im Bild rechts der abgedeckte Pumpenschacht, über den an der Mauer die UV-Anlage montiert werden soll. Links daneben auf dem kleinen Hügel der Filter:

Teichbau010.jpg
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.08.2017   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge