Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.12.2017, 16:16  
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 717
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 64 Danke in 43 Beiträgen
Standard Paarfisch zu Boraras maculatus

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 120 Liter (Lido)

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 61x41x58

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: Umzug vom 54L Becken vor einer Woche (mit *eingefahrenem* Filter)

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: PH um 7,2, Nitrit 0, Gesamthärte ca. 15 wobei mit Osmose verschnitten wird um auf ca. 10 bis 12 zu kommen.
Temperatur um die 25 Grad

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Derzeitiger Besatz:

16 Boraras maculatus
3 Tylomelanias
viele Red Fire Garnelen und
5 gefleckte Dornaugen

Hallo,

Jetzt muss ich doch mal in diesem Unterforum eine Frage stellen obwohl ich nicht erst seit gestern diesem schönen Hobby fröhne :-)
aber mit dem Asiatischen Raum kenn ich mich nicht so gut aus.

Hatte mir gedanken gemacht ob ich noch einen Paarfisch mit ein setzen könnte weil das Becken doch recht leer erscheint.
Sollte natürlich auch etwas aus der Gegend sein...irwas Asiatisches.
Dachte so über ein Paar Zwergfadenfische nach.
Nun hab ich aber gelesen das die doch recht aggressiv werden können und nun trau ich der Sache nicht so recht.
Wie wäre es dann mit Honigguramis?
Oder ist das Becken schlichtweg zu klein? (obwohl mir es recht groß erscheint, auch wenn ich grösseres gewohnt bin )
Habt ihr noch andere Ideen?
Oder soll ich´s ganz lassen was dazu zu suchen?

Lieben Gruß
Nicole

Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.12.2017   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge