Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.02.2018, 21:30  
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Balu,
achso, ein Benzinerle.
Der Werkstattmensch sagte mal, gerade alte Autos müssen gepflegt werden.
Und dass sich alles auszahle.

Vor einigen Monaten hatte ich nämlich schon einmal eine Diskussion mit ihm, als ich ihn fragte, warum er in meinen uralten Volvo eigentlich das teuerste O Leichtlauföl kippe??

Natürlich muss ich gestehen, ich hab verdammt wenig Ahnung von Motoren.
Und der meine steuert in der Tat auf die 300 000 zu.
Vielleicht sollte ich das halt auch mal mit bedenken?


Otocinclus

Ob auch alles gemacht wird, was auf der Rechnung steht?
Ja.
Kann ich ziemlich klar sagen.
Doch, die schütten solche Reiniger wirklich rein, das ist dort eine Art Grundüberzeugung.

Und beim Bremsen erneuern wird poliert und mit Pasten gearbeitet usw. Das kann selbst ich sehen.
Da sagte er auch schon mal zu mir, siehste, bei uns wird das gescheit gemacht, woanders putzen die nicht mal die Schrauben.

Bevormundet, naja der Mensch hat und hatte schon immer eine riesengroße Schnaut.e.
Bekommt aber auch alles hin.

Vielleicht entwickel ich mich einfach so langsam zu einer undankbaren Kundin, das kommt mir nur gerade so, wenn ich das hier alles so aufschreibe.

Ich reg mich zwar im Moment noch auf, dass ich immer noch mit drei Radkappen herumfahre.
Die vierte war ja nach dem Kundendienst irgendwie verschollen, nun will er anrufen, wenn er mal zufällig relativ nah bei mir ist.

Fauch, ich denke mir dann manchmal, schick diesen Lui, der da dran war an dem Tag doch einfach vorbei, als kleine Strafe.
Aber wie gesagt, ich merk schon wieder, ich kann doch ganz schön böse sein.
Ist ja eigentlich wirklich wurschtegal, ob ich eine Weile mit einer fehlenden Radkappe herumfahre.

Sind alte Felgen, was solls.



Resa
poarrrrrhh, Deine Erzählung, dass ein Teil nach dem anderen ausgetauscht wird, und Du zahlst und zahlst, das hat eine vergrabene Erinnerung geweckt.

Als ich früher mal einen alten BMW hatte, da passierte mir dasselbe.
Irgendwann, als ich fast blank war, ging ich ins Büro und sagte, das kann doch so nicht weiter gehen.
Dass sie auch ruhig mal ein Probeteil einbauen könnten, bzw ich nicht einfach jede Reparatur immer weiter zahlen kann, nur weil das auf dem Diagnoseausdruck steht.

Wie gesagt, ich hab genau wie Du zuerst immer willig gezahlt.
Nur als es extrem wurde, wagte ich zu mucken.

Es passierte aber nichts, also petzte ich es meinem damaligen Freund. Der rauschte wutentbrannt mit seiner Krawatte und Aktentasche mit üblicher Zeitnot und entsprechendem Sportwagen vor, männlich, bereit zu jeder Klage, ...
und in fünf Minuten war alles geklärt
DAS
hat mich dann mal noch mehr geärgert.

Geht nettes Frauchen lieb ins Büro, und wieder hinaus, muss erst ein Bärtiger mit Wut reinschlagen, plötzlich ging es.

Resa weißt Du was?
Ich glaube, wir müssen da mal einen Mittelweg lernen.
Also Du sprichst Dinge direkter an. Verlangst auch was (aber das geht sicher auch alles ohne Bartträger und wichtige Krawatten...)

Schwer zu sagen, ist wie bei mir, nicht alles mistig, und bei Deiner letzten Reparatur wohl auch echt etwas Kompliziertes gewesen.

Ich meine, ich sehe da Ähnlichkeiten. Für meinen Fall scheine ich mal klarere Ansagen lernen zu müssen. Dabei kann ich ja weiter so ein liebes Sonnenscheinchen sein.

Ich seh das mit den Wechseln immer so:
Man kann vieles austauschen, nur, um beim Neuen festzustellen, dass dort auch nicht alles nur super läuft.

.

Lustig, je mehr ich schreibe, um so mehr merke ich, dass ich teilweise vielleicht überreagiere
(ach was, ich bin ja auch ein Mädchen)


Gruß Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (09.02.2018 um 21:47 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.02.2018   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge