Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.05.2018, 19:12  
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.192
Abgegebene Danke: 237
Erhielt: 624 Danke in 273 Beiträgen
Standard

Hallo DEUMB,

beim Einsatz eines Polfilters musst Du beachten, dass Du den Polfilter drehen musst, bis unerwünschte Reflektionen weniger werden, deswegen heißt er ja auch zirkularer Polfilter (C-PL=circular Polfilter)

Ein Polfilter besteht aus ganz ganz feinen "Gitterstäben", so dass nur Licht durchgelassen wird, welches auf einer Polarisationsebene schwingt. Ist der Polfilter z.B. so gedreht, dass die "Gitterstäbe" senkrecht stehen, dann werden nur Lichtwellen durchgelassen, die senkrecht schwingen. Wagerecht schwingende Wellen prallen quasi ab.

Was die richtige Drehposition ist, musst Du ausprobieren. Ganz weg gehen Spiegelungen aber natürlich nicht, denn sowohl das Licht aus dem Kübel, als auch das von der Wasseroberfläche gespiegelte Licht schwingt auf unterschiedlichsten Ebenen.
Ohne viel Drehen kann man einen Polarisationfilter gut einsetzen, um Kontraste z.B. bei diffusem Licht oder einem überstrahlten bewölkten Himmel zu erhöhen.

Danke: (1)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.05.2018   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge