Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.02.2019, 19:11  
sunflower76
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Evt Bakterienbefall Keilfleck- u. Leopardbärbling

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:

vor 2 Wochen kamen 10 Keilfleckbärblinge zum Besatz dazu (6 Panda Panzerwelse, 10 Amanos und 4 Zebra-/Leopardbärblinge.
Nach 5 Tagen beobachtete ich bei 4 der 10 Keilflecks einen weißen Punkt an der Maul-Unterlippe. Sofort Seemandelbaumblätter u. Erlenzapfen ins AQ gegeben. Außerdem extra WW.

Und nun sehe ich, dass ein Leopardbärbling eine zerfranste Schwanzflosse hat, sowie weiße Stellen am Rücken und der besagten Schwanzflosse.
Er schwimmt auch etwas taumelig.


Denke es handelt sich um Maul-, Flossenfäule. Irgendwas bakterielles, oder?
Denkt ihr ich kann mit Ektol bac 250 behandeln?
Möchte ungern noch warten und riskieren, dass sich der gesamte Besatz ansteckt.


- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 190L

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: Oktober 2018

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: Nitrit 0/pH 7,5/KH 9/24°C

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: wöchentlich 50 L

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:

Im Wechsel einmal täglich Flockenfutter oder Tubifex getr. Für die Pandas Tablette

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: s.o.

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: s.o.

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: nein

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: noch nicht

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort:

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: s.o.

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: nein


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort: s.o.
sunflower76 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.02.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge