Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2019, 09:24  
Archilleos
 
Registriert seit: 29.07.2017
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 38 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Hast du Bilder von den betroffenen Tieren?
Rein von der Beschreibung klingt es danach... wenn sich keine Besserung einstellt wäre eine Behandlung vllt. notwendig.
Hättest du die Möglichkeit, die erkrankten Tiere rauszufangen und in einem Behandlungsbecken unterzubringen? Das muss nichts großes sein, ein billiges 25L Becken aus dem Baumarkt mit Sprudelstein, Heizer und ein klein wenig Inventar (eine Schieferplatte, ne Kunstpflanze)... Da kann man die Tiere dann drin behandeln und mit regelmässigen Wasserwechseln (da kein Filter) versorgen. Da läufst du dann nicht Gefahr, mit div. Medikamenten dein Becken zu belasten und die Sache evtl. gar zu verschlimmern.
Archilleos ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.02.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge