Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2019, 21:18  
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.988
Abgegebene Danke: 415
Erhielt: 1.182 Danke in 684 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Fakt ist, da Wissenschaftlich bestätigt, das wir das Ende der letzten Eiszeit hinter uns gelassen haben und am Anfang der nächsten Wärmeperiode sind. Dadurch wandern Wärmeliebende Pflanzen und Lebewesen weiter nach Norden und die vorher da lebenden werden weiter verdrängt.
Da hast du natürlich vollkommen recht, Balu: es gab schon immer und gibt auch jetzt noch völlig natürliche Ursachen für Klimawandel (Eiszeit - Warmzeit).


Die Frage ist nur, ob man es klug nennen muss, wenn zusätzlich zu diesen unvermeidlichen natürlichen Ursachen auch noch menschengemachte Ursachen obendrauf gepackt werden. Und vielleicht ausgerechnet gerade die es sind, die letzten Endes auch uns das Genick brechen werden.


Bei meinem Lebensalter brauche ich mir da für meine Person keine Gedanken mehr zu machen. Aber ich habe einige noch ganz junge Verwandte, die die ganze Chose wohl schon mit ausbaden müssen.


Und da macht sich heute keiner Gedanken darüber, was das bedeutet.
Holland liegt schon jetzt zum größten Teil unterhalb des Meeresspiegels. Wenn in den nächsten 50 bis 100 Jahren der Meeresspiegel um 1 Meter steigt (wird ernsthaft diskutiert!) wird es Holland nicht mehr geben. Und was dann?


Als im Jahr 2015 rund 900.000 Flüchlinge nach Deutschland kamen, löste das schon mehr oder weniger eine Krise aus.
Was passiert aber, wenn Holland vom Meer überflutet wird? Dann wird infolge der einsetzenden Migrationswelle Deutschland von rund 17.000.000 Wohnwagen (jeder Holländer hat von Geburt an einen Wohnwagen ) überflutet.



Kann es denn noch schlimmer kommen?



besorgt/resigniert
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.03.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge