Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.03.2019, 19:14  
=>WhiteShark<=
 
Registriert seit: 31.03.2019
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,


erstmal vielen Dank für die ausfühliche Rückmeldung!


Die Rotkopfsammler sind bisher lediglich bestellt. Wäre es sinnvoll, sie wieder abzubestellen? Entsprechend wäre dann unsere Kapazität im Becken etwas größer.


Von den Gurminis würden wir dann auf jeden Fall Abstand nehmen! Vielen Dank für die Entscheidungshilfe.


Wir haben auch schon überlegt, ob wir die Bitterlingsbarben weg geben und anstatt dessen z.B. 10 Platys ins Becken setzen. Wäre das eine gute Idee/Alternative? Oder wären Schwertträger geeigneter? Oder würde sich ein anderer Schwarm-/Gruppenfisch besser eignen?


Für unsere Dornaugen haben wir mehrere Steine und Wurzeln sowie dichte Pflanzen eingesetzt. Wie viele Dornaugen sollte man zusammen halten?


Wir hatten anfangs 5 Regenbogenfische, wobei ein Männchen die erste Nacht leider nicht überstanden hat. Wir haben schon überlegt, 3 weitere Regenbogenfische dazu zu setzen - entsprechend hätten wir dann 7 Regenbogenfische.


Würden sich die Schmetterlingsbuntbarsche ohne Bitterlingsbarben (entsprechend mit Regenbogenfischen und Dornaugen + evtl. Platys/Schwertträgern) wohler fühlen?


Wir haben schon überlegt, parallel ein Garnelenbecken anzulegen. Entsprechend könnten wir dann die ausgewachsenen Garnelen ins größere Becken rüber setzen und die kleinen Garnelen vor den hungrigen Fischen schützen.
=>WhiteShark<= ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.03.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge