Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.2019, 13:03  
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.511
Abgegebene Danke: 471
Erhielt: 554 Danke in 285 Beiträgen
Standard

Hallo,

Hast Recht, Oto, ich könnte mal wieder ein Update geben.
Ja, was hat sich in den letzten Wochen getan und wie läuft’s gerade? Also:

Filter und UV-Anlage laufen, die Filtermatten habe ich schon 2x ausgewaschen. Im warmen April hatte das Wasser schon teilweise 18°C und die Fische zeigten sich da schon häufig an der Oberfläche.
Füttere seitdem fast täglich eine kleine Menge Fischfutter – dann kocht der Teich Was ein Gerangel! Man könnte meinen, es sind Piranhas
Es macht gerade Spass, die Fische zu beobachten.
Zurzeit bei den leider wieder kühleren Außentemperaturen hat das Wasser so um die 12°C.

Teich190515_01.jpg

Teich190515_02.jpg

Das Wasser ist nach wie vor grünlich trüb, die Sicht ist vielleicht max. 50 cm. Warum, weiß ich ehrlich gesagt nicht so richtig :-/
Die Pflanzen legten schon los und nach und nach werden mehr davon grün bzw. blühen auch schon. Aber wie du schon sagst, Oto, es befindet sich ja alles noch in der Anlaufphase. Bis alles mal etwas zugewachsen ist, wird’s bestimmt noch mindestens 2,3 Jahre dauern.
Düngetabletten haben sie von mir schon bekommen.


Teich190515_03.jpg

Teich190515_04.jpg

Teich190515_05.jpg

Teich190515_06.jpg

Teich190515_07.jpg

Apropos Pflanzen, zu den Seerosen: als ich die in Körben, die mit Jutesack ausgelegt sind, gepflanzten Zwerg-Seerosen (werden nicht so groß und wachsen/wuchern nicht so schnell) mal rausgezogen habe, war ich doch überrascht, wie’s drunter aussah:
teilweise gammelig stinkend, schwarz und viele Wurzeln, die aus den Körben herausgewachsen sind. Soviel zum Thema Rizomsperre

Bei einer hatte sich auch schon ein Stück von dem vergammelten Jutesäckchen abgelöst.

Teich190515_08.jpg

Teich190515_09.jpg

Die vorhandenen Algen im Teich halte ich für den momentanen Zeitpunkt (Frühjahr) nicht für zuviel – sieht zwar nicht schön aus, aber ist natürlich:

Teich190515_10.jpg

Teich190515_11.jpg

Mulm gab es im April etwas in Form von ganz feinem Staub, den man mit dem Kescher nicht fassen konnte. Der Skimmer hat alle Blüten etc. immer schön abgefischt.
Überall im Teich auf den Oberflächen, die keine Pflanzterrassen sind, liegt eine ganz feine Schicht Sand. Vielleicht wäre es gut, den mal abzusaugen, aber da ich keinen Schlammsauger habe, müsste ich erstmal sehen, wo ich mir vielleicht einen ausleihen könnte. Und einen neuen, meinen Größenverhältnissen angepassten, zu kaufen ist schon ´ne Hausnummer… na ja, mal sehen. Weiß aber nicht, ob das Sandabsaugen soviel zur besseren Sicht beitragen würde. Und neuer würde ja auch wieder nachrutschen bzw. neu verteilt werden. Na ja, wie gesagt…

Beim Fischen (ein Sturm hatte eine dünne PVC-Wellplatte in tausend Teile zerfetzt, wovon einige im Teich gelandet sind) habe ich übrigens auch alle 3 Muscheln lebend wiedergefunden ��

Und da ich nicht stillhalten kann, gibt’s noch eine Baustelle am Teichrand (neben anderen im Garten): ein kleiner 2x2 mtr-Steg entsteht:

Teich190515_12.jpg

Und zum Schluss nochmal Übersichtsbilder:

Teich190515_13.jpg

Teich190515_14.jpg

Teich190515_15.jpg

Grüße,
Gerd

radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.05.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge