Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.05.2019, 18:29  
GreenMira
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Kreis Lichtenfels/Franken
Beiträge: 456
Abgegebene Danke: 12
Erhielt: 12 Danke in 6 Beiträgen
Standard 377l Delta-eckaquarium Südamerika

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: Deltaeckaquarium brutto 377,5 Liter

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 100cm die beiden Seiten am rechten Winkel, 30cm kurze Frontseiten, 100cm lange Frontseite, 50cm Höhe

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: Noch läuft es gar nicht, ist noch in der Planung.

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hi

also, wie schon oben geschrieben steht das Becken noch nicht. Ich muss/will aber mein Wohnzimmer etwas umstrukturieren, weshalb es auch ein neues Aquarium gibt. Das Becken hole ich demnächst ab, aber ich bin schon soooooooooooo freudig aufgeregt, dass ich natürlich ständig am grübeln, planen und lesen bin und es schon gar nicht mehr abwarten kann...

Aber trotz allem Lesen und meinen bisherigen Erfahrungen bin ich mir bei manchen Sachen doch noch unsicher.

Geplant ist das Becken als Südamerika Becken, soll optisch in Richtung Schwarzwasser gehen, also braunes Wasser mit viel Holz und Laub am Boden, Schwimmpflanzen...
Wasserwerte weiß ich zwar jetzt noch nicht, denke aber, dass die auch in Richtung meines aktuellen Beckens entwickeln dürften, da dieses ähnlich eingerichtet ist und die Werte gehen mit dem geplanten/erhofften/gewünschten Besatz OK. (Soweit bin ich schonmal mit meinen Recherchen.)
Gefiltert soll über einen HMF mit Wasserpumpe werden und das Becken ist offen geplant.

So, nun zum geplanten/erhofften Besatz:

Skalare (Pterophyllum) HÄTTE ich gerne

Diese Fischart hatte ich noch nie, sie faszinieren mich aber sehr. Ich hab schon einiges gelesen, auch hier die Suchfunktion bemüht, aber ich werd echt nicht schlau draus.

Soweit ich das verstanden habe, ist ein Eckaquarium da etwas schwierig wegen Fläche, geht aber trotzdem? (erster Widerspruch)
Zumindest für ein Paar würde es gehen, aber Skalare sind Schwarmfische und man soll sie nicht als Paar halten. Weil: Ist nicht ihre Natur und man bringt sich um einige tolle beobachtbare Verhaltensweisen (letzteres z.B. von Magdeburger beschrieben). Ist die Paarhaltung also nun abzulehnen, weil es keine Paarfische sind und sie in der "Nicht-Brutpflege-Zeit" den Schwarm brauchen oder "nur" weil man sich um die Verhaltensweisen bringt, die man dann nicht beobachten kann, die Haltung im Paar aber trotzdem artgerecht wäre? (zweiter Widerspruch)
Würde also grundsätzlich vom Becken her ein Paar in Ordnung gehen und wenn keine Paarhaltung, zwei Paare? (Ich wollte keine Jungfische kaufen, sondern schon harmonierende Paare suchen, die jemand abgeben will.)

Weiterer geplanter Besatz: (steht eigentlich fest)

Brilliantsalmler
Schwarze Neon
Corydoras
(Panda oder Julii oder Sterbai, da bin ich mir noch nicht sicher)

-> Anzahl? 8 Brillis, 7-8 Corys und 20 Neon?

In die Überlegung gehen auch mit ein:
Guppys oder Platys (1m, 2-3w)
1 Paar Schmetterlingsbuntbarsche

Mit den Guppys oder den Platys bin ich mir noch nicht wirklich sicher, ob ich die überhaupt möchte. Die SBB´s gefallen mir schon auch sehr, aber würden die überhaupt noch gehen bei dem geplanten Besatz? (Skalare, Brillis, Neon und Corys)
Ich hab auch gelesen, dass man SBB´s nicht mit Corys halten soll, sehe das aber seeeeeeeehr oft so und lese auch, dass das in verschiedenen Besatzfragen empfohlen wird. Was stimmt nun???

So, nun hoffe ich, dass ich nicht zu durcheinander geschrieben habe...

Vielen lieben Dank schonmal für Antworten

Liebe Grüße
Mareike
GreenMira ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.05.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge