Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.2019, 22:12  
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.147
Abgegebene Danke: 452
Erhielt: 1.310 Danke in 748 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von David Teichfloh Beitrag anzeigen
anderes Beispiel:
a) ich wechsel pro Woche 10%
b) ich wechsle pro Monat 40%

Was ist besser/schlechter/sinnvoller?
Hallo David,

wie so oft lautet die Antwort: Es kommt drauf an!

Wenn ich nur eine milde Wirkung haben will, oder vielleicht auch haben muss, weil ich enpfindliche Bewohner im Becken habe, die jede größere Veränderung mit Missfallen oder gar Schlimmerem (bis hin zum Ableben) quittieren, dann ist sicherlich der wöchentliche (oder gar tägliche ) Wechsel einer geringen Wassermenge angeraten.

Habe ich robustere und duldsamere Bewohner (einschließlich Pflanzen - da gibt's ja auch Mimosen, nicht nur an Land!), dann kann ich es mir etwas einfacher machen und wechsle in größeren Zeitabständen entsprechend größere Wassermengen.

Oder ich mach es mir ganz einfach: Altwasser! Ich wechsele nie!
Aber das ist ein ganz eigenes Thema...


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.06.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge