Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.07.2019, 17:04  
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.227
Abgegebene Danke: 463
Erhielt: 1.389 Danke in 783 Beiträgen
Standard

Hallo Henning,


auch von mir zuerst einmal ein Herzlich Willkommen im Forum!

Von meinen Vorrednern hast du ja schon eine Reihe guter Tipps erhalten. Von mir zunächst mal ne Frage zur Klarstellung: Hast du geplant, von den 4 erstgenannten Fischarten je 15 Stück einzusetzen? Das gäbe dann aber eine "bunte Fischsuppe", bei der keine der Arten richtig zur Geltung käme. Konzentrier dich besser auf eine oder maximal zwei Schwarmfische in entsprechender Zahl.

Mein Tipp:

Nimm ein Becken von mindestens 150 cm Länge und beschränke dich neben den Buntbarschen zunächst einmal nur auf die Rotkopfsalmler. Das sind nach meiner Erfahrung die einzigen Süßwasserfische, die wirklich ein einigermaßen ausgeprägtes Schwarmverhalten zeigen. Und nimm dann deutlich mehr als nur 15 davon - also ruhig auch 30 oder noch mehr.

Statt der angedachten Zwergbuntbarsche könntest du auch eine kleine Gruppe Maroni-Buntbarsche (Cleithracara maronii) nehmen. Die Maronis sind sehr ruhige Fische und bilden dann einen schönen Kontrast zu den lebhaften "Rotköppen". Die Maronis und die Salmler vertragen sich auch ganz gut miteinander.

Und ja, natürlich kann man auch ein Gesellschaftsbecken mit einem HMF filtern.


Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.07.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge