Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.07.2019, 16:10  
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.489
Abgegebene Danke: 473
Erhielt: 1.638 Danke in 903 Beiträgen
Standard Heft 4/2019: Zwergbuntbarsche

Die auqaristik 4/2019 liegt bei den Händlern aus.

Titelthema: Zwergbuntbarsche


Aber bevor es mit dem Titelthema losgeht, kommt erst einmal Ingos Fischecke: Frische Fische fürs Aquarium.

Ingo Seidel stellt uns diesmal auf den Seiten 12 und 13 diese 5 Kandidaten vor:
Und Ingo Seidel startet dann auch mit dem Titelthema: Kein Zwerg gleicht dem anderen zeigt er uns auf den Seiten 14 - 18. Dort stellt er allerdings keine Wild- sondern Zuchtformen vor. Mir gefällt der Apistogramma macmasteri in der Variante "Superrot" auf Seite 18 am besten.


Burkhard Schmidt stellt uns dann auf den nächsten 3 Seiten Zwergbuntbarsche mit dem gewissen Extra vor. Und da können wir tatsächlich auch etwas Neues lernen. Oder habt ihr schon gewusst, dass es maulbrütende Apistogramma-Arten gibt? Apistogramma barlowi und auch einige andere Arten betreiben die sogenannte larvophile Maulbrutpflege.


Auf den Seiten 23 - 26 stellt uns Uwe Werner Überlebenskünstler aus dem Urwald vor.
Sein Bericht beginnt mit einem fast ganzseitigem Foto eines Schwarzwasser-Urwaldbaches aus dem Einzug des Rio Nanay, das einen imposanten Eindruck vom Lebensraum einer Reihe von Zwergbuntbarschen vermittelt.



Auf Seite 27 gibt es dann einen kurzen Steckbrief von W. Staeck: Blauroter Peruaner (Hyphessobrycon margitae). Wer ihn sich anschauen möchte - hier geht's: https://my-fish.org/fishothek/zierfi...oter-peruaner/


In vielen Bundesländern haben ja die Sommerferien begonnen. Hoffentlich noch rechtzeitig kommt der Artikel von Michael J. Schönfeld: Das Aquarium in den Ferien.

Viele praktische Tipps, wie Aquarien die Urlaubszeit gut überstehen (Seiten 28 und 29).


Die Firma ADA demonstriert auf den Seiten 31 bis 34 ein Natürliches Aquascape mit einzigartiger Wasserpflanze.

Bei dieser Pflanze handelt es sich um den Fiederspaltigen Wasserfreund (Hygrophila pinnatifida). Den kann man sich auch hier anschauen: https://www.wasserflora.de/p/fieders...1a-t-a2234.htm


Was die Wohlfühlfaktoren für Schwarzwasserfische sind, erklärt uns dann Harro Hieronimus auf den Seiten 36 - 39.


Nun kommt die Rubrik von Heiko Blessin. Er zeigt uns auf 4 Seiten, warum Der Tanganjikasee - ein 670 km langes Aquarium eines der Traumziele für Aquarianer ist.


Medakas sind ja schon eine Weile immer wieder Thema in den Fachzeitschriften. So auch hier. Medaka - das Farbwunder aus Fernost von Günther Lange (Seiten 46 - 49).


Harro Hieronimus startet eine neue Serie: Lebendfutter. Der 1. Teil ist für die Züchter unter uns interessant. Pantoffeltierchen: Lebendfutter für die kleinsten Jungfische (Seiten 51 - 53).



Wenn neue Fische zu Hause einziehen muss man vieles beachten. Michael J. Schönfeld gibt uns 5 Tipps für das richtige Eingewöhnen von Neuzugängen auf den Seiten 55 - 57.


Die Cryptocorynen im Aquarium in ihren vielfältigen Erscheinungsformen bringt uns Sascha Hoyer auf den Seiten 58 - 61 näher.


Nun wird es technisch. Weichwasser selbst gemacht! Heiko Blessin erklärt uns auf 4 Seiten, wie das mit der Umkehrosmose und dem Aufsalzen funktioniert.


Kirschrote Schulterflecken sind das Kennzeichen der Kirschflecksalmler, von denen es ja einige Arten gibt. Harro Hieronimus und Ingo Seidel stellen sie uns auf den Seiten 66 - 69 vor.


Die Indische Rotala (Rotala indica) wird auf Seite 70 kurz von Harro Hieronimus vorgestellt.


Über Süßwassernadeln weiß unser Hans T. in unserem Forum ja auch immer wieder Interessantes zu berichten. Ingo Seidel kann auch einiges dazu erzählen (Seiten 71 - 73).




Die Faszination Hybridzucht bei Zwerggarnelen können uns Ulli Bauer und Olgan Vajda auf 5 Seiten mit phantastischen Fotos vermitteln.


Auf Seite 79 geht es noch mal zurück zum Titelthema - wenn auch nur ganz kurz:
W. Staeck stellt uns den Adoketa-Buntbarsch (Ivanacara adoketa) vor. Ein wirklich atraktiver Fisch, wie man auch hier sehen kann:
https://www.aqualog.de/lexikon/ivana...nannacara-a-3/


Fazit: Ein tolles Heft! Interessante Artikel mit schönen Bildern und vor allem auch viel Praxisbezug. Klare Kaufempfehlung!



So, das war's.
Vorschau auf das nächste Heft:
Titelthema: Tanganjikasee
Subthemen: Prachtflossensauger und Stachelaale.
Und bei diesem Heft wird sich das "Zuschlagen" auch für die lohnen, die sich sonst eher selten oder nie Fachzeitschriften kaufen. Denn dem nächsten Heft liegt eine CD mit dem kompletten Jahrgang 2018 im PDF-Format bei.



Gruß
Otocinclus2

Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.07.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge