Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.09.2019, 15:19  
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.793
Abgegebene Danke: 2.636
Erhielt: 1.997 Danke in 1.404 Beiträgen
Standard

Das Problem ist eben das Planarien im Prinzip das gleiche fressen wie Garnelen. Von daher ist es schwer sie durch Futter in Schach zu halten. Das einzige was man da machen kann, beim Einrichten eines Beckens wohl bemerkt, entweder Topfpflanzen erst einmal in Quarantäne setzen, oder eben nur mit in Vitro zu arbeiten. Eine andere Möglichkeit hat man da eben nicht. Sobald die Topfpflanzen im Händlerbecken waren ist die Unbedenklichkeit vorbei.

Für Schnecken gilt natürlich das gleiche, am besten erst einmal ab in Quarantäne, oder nur bei Händlern kaufen die eine Garantie für Planarienfreiheit geben.

Danke: (1)

Geändert von dumdi65 (16.09.2019 um 15:21 Uhr)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.09.2019   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge