Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.03.2020, 15:13  
kilix
 
Registriert seit: 06.12.2014
Ort: im Wienerwald
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Nebelgeist,
hab das Edit im ersten Beitrag zu spät gesehen. Genau das was du zuletzt schriebst habe ich auch schon wo anders gelesen. Dort hieß es, dass sich die Cryptocorynen sehr stark an das Becken in dem sie wachsen anpassen und, wie dort stand, wenn man 10 Pflanzen in 10 verschiedene Becken setzt werden sie in jedem Becken etwas anders aussehen.
Was zu meinen Pflanzen zu sagen ist:
ich habe sie schon ca. 55 Jahre! Ich habe sie damals zusammen mit einem Becken übernommen, d.h. dass sie vielleicht vor etwa 60 Jahren gekauft wurden. Ich weiß nicht ob es damals schon viele Kulturhybride gab. Aber egal, nach dem was ich bis jetzt an Hinweisen und Fotos gesehen habe scheint es sich um eine C. pontederiifolia zu handeln. Denn erstens hab ich Fotos gesehen, die meinem in Details sehr ähnlich sind und andererseits ist die angegebene Wuchshöhe dieser Art höher als bei C. wendtii und C. beckettii und das entspricht auch meinen Pflanzen (nicht der am Foto, habe derzeit keine höhere).
kilix ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.03.2020   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge