Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.05.2020, 16:29  
bayesian
 
Registriert seit: 19.05.2020
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Quarantäne für Fische, die in eine bestehende Gesellschaft sollen, macht Sinn. Aber hauptsächlich, um die alten Fische zu schützen. Dass die Fische sich währenddessen "immunologisch kennen lernen" halte ich für zu schlau gedacht, denn wenn eine der beiden Becken einen so viralen Keim enthielte, dann wäre jede Form von Keimaustausch bereits fatal. Meistens wird diese Quarantäne aber fast pro forma durchgezogen - weil man ja eh keine echte Diagnostik betreibt bevor man die Fische umsetzt außer "sieht ok aus" - oder halt für prophylaktische Behandlungen verwendet.

Diverse Guppystämme sind tatsächlich sehr anfällig, besonders Albinos. Wenn die in sauberstem Wasser gehalten wurden, am Besten noch mit Methylenblau oder irgendwelchen Medikamenten, dann hat ein Anfänger nicht lange Freude an denen. Da hilft die Quarantäne zum eingewöhnen aber auch nicht viel, glaube ich.

Ein Faktor, den man gerne unterschätzt, ist die Temperatur. Viele Händler halten ihre Fische aus diversen Gründen eher am unteren Spektrum dessen was tropische Fische so vertragen. Manche Aquarianer mögen es zu Hause gerne wärmer. Da reicht dann eventuell auch der Aklimationstropf nicht mehr.

Filterschlamm übertragen... naja. Also bei Schwammfiltern kann man zwei in einem Becken betreiben um quasi einen schon mal "vor" zu cyclen. Oder man benutzt irgendwelche granuläre Filtermedien, dann kann man leicht einen Teil austauschen. Die relevanten Bakterien halbieren und verdoppeln sich so ungefähr auf der Größenordnung von 24 Stunden. Wenn man nicht am ersten Tag mit Fischen starten will, kann man auch mit Ammoniak oder Fischfutter starten.

Solche Spielereien bitte immer nur mit Teststicks...
bayesian ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.05.2020   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge