Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2020, 19:25  
NebelGeîst
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, das Chitin ist ja schon einigermaßen säurefest, lediglich in starken Säuren würde es zersetzt werden. Essig ist ja eine recht stark verdünnte schwache Säure (in der Regel um die 5% Essigsäure). Daher würde ich mir da noch keine Gedanken machen. Nur hängt die Überlebensfähigkeit ja nicht nur davon ab.
Sofern es keine Belege gäbe dass Neocaridina davidi oder Caridina pareparensis parvidentata in so saurem Wasser überleben (und sich wohl fühlen) können, würde ich die ausschließen. Besonders erstere machen ja bei manchen Haltern in sehr weichen Wasser eher Probleme als ich hartem.
Dem Gefühl nach würde ich bei den wilden Caridinaarten, die der Bienengarnele nahe stehen, eher erwarten fündig zuwerden. Aber wissen tu ich da leider auch nichts.
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.05.2020   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge