Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.07.2020, 07:25  
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.688
Abgegebene Danke: 562
Erhielt: 630 Danke in 327 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

das mit der zeitweisen Freilandhaltung wäre ja auch noch mal was für mich. Den Gedanken habe ich noch nicht verworfen. Ein leeres 125er Becken samt Technik steht auch noch im Keller herum.

Ansatzweise habe ich mich ja auch schon darüber informiert, inkl. eines abgebrochenen Starts damals Das waren aber Zeitgründe und bis zum Abbruch der Aktion waren noch keine Fische im Spiel.
Für eines habe ich aber bislang noch keine Lösung für mich gefunden:
Wie mache ich das im Herbst mit dem Übersiedeln vom Kübel in das "Innenbecken"?
Habe ich das Innenbecken samt Einrichtung (d.h. mit Pflanzen) schon einige Wochen vorher gestartet, damit's sozusagen eingelaufen ist? Oder habe ich es das ganze Jahr über durchlaufen, also im Sommer nur ohne Besatz?
Ersteres stelle ich mir schwierig vor. In so kurzen Zeiträumen kann man doch kein Becken einfahren (ihr wisst, was sich meine) - mal abgesehen davon, dass es das dann ohne Besatz tut.
Und bei der zweiten Variante (das Becken läuft das ganze Jahr durch) liefe es im Sommer nur mit den Pflanzen ja auch ohne Besatz. Außerdem doppelt Strom dann: für's Innen-AQ und etwas für den Außenkübel...

Das sind meine Gedanken dazu, die mich neben dem Zeitproblem noch von einen solchen Unternehmen abhalten.
Solange tröste ich mich mit dem "großen" Teich und seinen Fischen

Grüße,
Gerd

Danke: (1)

Geändert von radlhans (01.07.2020 um 07:27 Uhr)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.07.2020   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge