Thema: Renovation
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2021, 22:07  
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.591
Abgegebene Danke: 504
Erhielt: 1.700 Danke in 941 Beiträgen
Standard

Hallo Olivier,

Zitat:
Zitat von olivierkokossou Beitrag anzeigen
Ich meine die Fische kann ich nie im Leben in frisches Leitungswasser setzten die würden mir doch alle absterben..?
Nein, du musst ja gar nicht "bei Null anfangen".
Zitat:
Zitat von olivierkokossou Beitrag anzeigen
Allein am anfang habe ich das wasser 3-4 Monate laufen lassen bevor überhaupt was rein kamm da ich sicher gehen wollte das die Bakterien sich im wasser gut vermehrt haben.
Das ist als "Einfahrphase" für ein Becken schon viel zu lang. 2 bis 3 Wochen maximal. Und das kann man durch entsprechende Bakterienstarter auch noch verkürzen.

Aber vor Allem: Du hast doch ein eingefahrenes Becken. Nimm daraus den Bodengrund und die (ungereinigten!) Filtermassen bei der Neueinrichtung mit, denn da sind die wichtigen Bakterien drin, nicht im Wasser. Da kannst du ruhig frisches Wasser auffüllen, da passiert nichts. Es sei denn, du hast Chlor im Leitungswasser, aber das gibt es ja heute so gut wie nirgendwo mehr. Und falls doch: Ein guter Wasseraufbereiter, und gut ist.



Gruß
Otocinclus2
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.05.2021   #0 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge