Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.08.2023, 14:10  
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.628
Abgegebene Danke: 510
Erhielt: 1.730 Danke in 958 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel Albert Beitrag anzeigen
Nun suche ich nach einer Lösung um den Bestand auf eine normale Größe durch andere Fische oder Schildkröte reduzieren.
Hallo Daniel,

Das brauchst du nicht.
Auch ohne den Einsatz von Fressfeinden werden die Guppys sich nicht endlos weitervermehren. Vielmehr wird sich die Vermehrung "einpendeln", so dass sich (wenn auch bei einer relativ hohen Besatzdichte) eine mehr oder weniger stabile Population bildet.
Das kannst du selbst auch etwas steuern, indem du bei dem Erreichen von "Vollbesatz" die Futtermenge nicht mehr erhöhst, sondern regelmäßig immer nur noch die gleiche Futtermenge in das Becken gibst.

Mit Guppys fehlt mir zwar eine solche konkrete Erfahrung, allerdings habe ich sie mit Jamaikakärpflingen (Limia melanogaster) gemacht. Darüber habe ich hier berichet:

https://www.zierfischforum.info/fisc...ikak%E4rpfling

Schau mal nach dem Post #13 letzter Absatz.
Die Tiere hatten sich zwar in dem relativ kleinem "Provisorium" laufend vermehrt, so dass immer auch einige kleine Jungfische darin herumschwammen. Die Gesamtpopulation hatte sich aber nach ca. einem Jahr nicht weiter erhöht.


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten