zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.12.2017, 20:46   #1
Isabell-
 
Registriert seit: 03.12.2017
Ort: Hilden
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 109
Erhielt: 17 Danke in 12 Beiträgen
Standard Grünes, trübes Wasser seit drei Wochen

Hallo... wir haben seit Oktober ein neues tolles 350lt Becken...
Alles lief super... wir haben es eingerichtet und dann auch mit unseren alten und ein paar neuen Fischen bestückt...
Alles war super, bis ich vor 2 Wochen zum 2 mal einen 40% Wasserwechsel gemacht habe.
Für die anfängliche Trübung dachte ich, es wäre, weil der Filter kurz aus war und mit dem neuen Wasser viele Luftbläschen und Aufwirbelungen entstanden sind. Wobei ich den Wassereinlaufschlauch schon so positioniert habe, daß er den Untergrund nicht aufwirbelt sondern sachte an Steinen herunter rieselt....
2 Tage später war unser Aquarium nicht wieder zu erkennen... Die Trübung ging nicht weg, im Gegenteil, wir konnten unsere Fischis nur noch sehen, wenn sie direkt an der Scheibe vorbei geschwommen sind....
Wir haben ein Juwel 350ltr Becken mit integriertem Innenfilter.... unsere Zoohandlung hat mir spezielle filtermatten nun gegeben, die angeblich diese Schwebgrünalgen rausfiltern... stimmt schon... die oberste Matte wechsle ich seit 10 tagen jeden 2. tag, total grün vermodert... Wenn ich die raus hole steigen Luftblasen aus dem Filter hoch.... Irgendwas stimmt da doch nicht....
Ich würde mich freuen, wenn ihr Tips hättet...
Isabell- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 20:54   #2
Isabell-
 
Registriert seit: 03.12.2017
Ort: Hilden
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 109
Erhielt: 17 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Ich habe auch alles, was ich im forum lesen konnte versucht, vielleicht auch zu viel....
Die armen fische kaum noch gefüttert (vermehrt haben sie sich trotzdem). Licht nur 6 Stunden am tag (Aquarium steht geschützt und ist dann auch dunkel), mehrere kleine und große wasserwechsel... Die letzte Woche mal nichts gewechselt und gemacht... es wird nicht klar... heute habe ich nochmal 80% Wasser gewechselt und mit bei Amazon nen UVC Klären bestellt.... Ich bin wirklich verzweifelt und weiß nicht, was ich falsch gemacht habe...
Isabell- ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.12.2017   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.12.2017, 22:43   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 744 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Hallo

@Isabell-

Grünes, trübes Wasser sind Anzeichen für eine Algenblüte.

Ich würde dir folgendes vorschlagen, mache jeden zweiten Tag einen großen Wasserwechsel von mindestens 80%.
Und dies solange, bis die grünen Schwebeteilchen "weg" sind.
Den UVC Klärer kannst du dazu unterstützend mitlaufen lassen.

Nimm die "speziellen Filtermatten" aus dem Filter und lass den Filter anschließend in Ruhe.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 08:36   #4
Mattenpaule
 
Registriert seit: 06.11.2016
Ort: An Spree und Havel
Beiträge: 138
Abgegebene Danke: 31
Erhielt: 25 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Hallo, Isabell,

inhaltlich kann ich mich Wasserwelt nur anschließen.

Hast Du parallel technisch die Möglichkeit, an den Innenfilter einen passenden Vorfilter anzuschließen?
Das verhindert, daß sich Dein Hauptfilter zu schnell zusetzt.
Vorfilter kann man unbedenklich häufiger auswaschen. Hauptfilter dagegen sollte man unbedingt (weitestgehend) in Ruhe arbeiten lassen.

Hast Du eigentlich gleichzeitig auch bedenkliche Mengen an substratgebundenen Algen auf Pflanzenblättern und Einrichtungsgegenständen?

Grüße
Frank

Danke: (1)
Mattenpaule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 09:58   #5
Isabell-
 
Registriert seit: 03.12.2017
Ort: Hilden
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 109
Erhielt: 17 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo Frank, hallo Wasserwelt
danke für Eure Infos...
Ja, Algenblüte gehe ich auch von aus, aber daß die so langwierig ist hätte ich nicht gedacht.
An Steinen, Pflanzen und an der Scheibe sind keine Algen. Pflanzen müsste ich auch genug haben, die wachsen auch ordentlich und ich musste sie schon ein paar mal Stutzen.
Nach dem großen Wasserwechsel gestern sieht es heute etwas klarer aus...
Und einen Vorfilter einbauen ? mh, keine Ahnung ob und wie das geht. Ich habe das Rio 350 mit eingebautem BioFlow Innenfiter 1000l/h....
grüße
Isabell
Isabell- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 11:23   #6
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 744 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Isabell- Beitrag anzeigen
Nach dem großen Wasserwechsel gestern sieht es heute etwas klarer aus...
Hallo Isabell

Mach' mit großen Wasserwechsel weiter, dass wird schon wieder.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 13:31   #7
Isabell-
 
Registriert seit: 03.12.2017
Ort: Hilden
Beiträge: 216
Abgegebene Danke: 109
Erhielt: 17 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo Wasserwelt

Stresst das unsere Fische nicht zu sehr, wenn ich alle 2 tage bis auf 10 cm das Wasser raus lasse ?

Liebe Grüße
Isabell
Isabell- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 14:18   #8
Schneckinger
Moderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.125
Abgegebene Danke: 301
Erhielt: 1.421 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hi Isabell,

wenn Du darauf achtest, dass es niicht zu zu großen Temperaturschwankungen kommt, eher nicht.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 17:27   #9
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 744 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Isabell- Beitrag anzeigen
Hallo Wasserwelt

Stresst das unsere Fische nicht zu sehr, wenn ich alle 2 tage bis auf 10 cm das Wasser raus lasse ?
Hallo Isabell

Stress ist das schon für die Fische, aber in diesem Fall, muss der Wasserwechsel schon sein.
Achte lediglich darauf, dass das Wechselwasser in etwa die gleiche Temperatur hat, wie das Aquariumwasser, 1°-2° Temperaturunterschied machen allerdings nichts aus.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 18:44   #10
Schneckinger
Moderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.125
Abgegebene Danke: 301
Erhielt: 1.421 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hi nochmal Isabell,

Du musst ja auch nicht unbedingt auf 10cm runter. eine Algenblüte ist in meinen Augen auchlängst nicht so "gefährlich" wie eine Bakterienblüte.

Wenn es mein Becken wäre, würde ich alle 2-3 Tage ca 60% des Wassers wechseln. SEHR sparsam füttern und ansonsten nicht in Aktionismus verfallen. Die Beleuchtungszeiten würde ich sogar (trotz) Algenblüte langsam hochfahren.

Und das die Pflanzen gut wachsen UND sich die Fische sogar vermehren ist ja ein Zeichen, dass die "Biologie" des Beckens ganz gut funktioniert. Und die Optik wird sicher auch bald besser. Lasst Euch bloß den Spaß am Becken nicht verderben, das wird schon ;-)

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)

Geändert von Schneckinger (19.12.2017 um 00:11 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trübes milchig-grünes Wasser Tilgi Aquaristische Versuche und Experimente 2 12.01.2014 19:48
Seit Wochen trübes Wasser... Hilfe... Ulysses Archiv 2010 10 21.03.2010 19:29
Einsteiger seit 3 Wochen Warmbacher Archiv 2009 15 24.02.2009 15:38
nach drei wochen Einfahrzeit-Besatzeranfang- Mattis Archiv 2003 10 12.10.2003 19:42
seit zwei Wochen trübes Wasser Dirk.S Archiv 2003 0 22.05.2003 18:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.