zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.01.2014, 13:00   #1
caphalorr
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Könnten das Blaualgen sein?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

Grundlegende Beschreibung des Problems:
Antwort: Ich, bzw. meine Frau hat sich ein Zweitbecken angeschafft (54l), wir haben noch ein größeres Aquarium (180l). Das neue Becken wurde bisher nur bepflanzt und sollte eigentlich einlaufen. Kurz nach Start der Einlaufphase (maximal 2 Tage später) bildeten sich Blau(?)algen im Becken. Erst an den Pflanzen, dann im ganzen Becken. Innerhalb kürzester Zeit (4 Tage) ist das ganze Aquarium befallen. ÜBERALL, auch an Scheiben, am Innenfilter, am Heizer, auf der Deko, Pflanzen, Boden, usw.. hat sich eine schleimig-glitschige, nahezu unsichtbare Schicht gebildet.. Die Algen sind wirklich sehr hell, nahezu durchsichtig. Da, wo der Befall stärker ist (an den Pflanzen) geht die Farbe leicht ins Gelbe. Deshalb bin ich mir auch nicht sicher, ob das wirklich Blaualgen sind..

Wurden in letzter Zeit Veränderungen am Becken durchgeführt (Technik, Düngung, Besatzerweiterung, etc.)?
Antwort: Becken wurde neu eingerichtet

Größe des Beckens:
Antwort: 54l

Bodengrundaufbau und Einrichtung:
Antwort: Kies (2-3 mm), drei Pflanzen, 3 Steine

Beleuchtung (Art und Dauer, Reflektoren, welche Lampen sind im Einsatz?):
Antwort: eine Standardleuchtröhre mit Reflektor, zur Zeit ca. 9 Stunden täglich an

Filterung (welcher Filter, welche Filtermedien?):
Antwort: No-Name Innenfilter (war ein Komplettaquarium)

Wasserwechsel (Wie oft und wie viel?):
Antwort: bisher noch nicht, läuft erst seit einer knappen Woche

Düngung (Angaben zum Dünger, Hersteller, Wie oft und welche Menge wird gedüngt?):
Antwort: bisher kein Dünger


Ist eine CO2 Anlage im Einsatz (BioCO2 oder Druckgasanlage)?

Antwort: nein

Wie sind deine Wasserwerte?
Temperatur: 24 Grad
Wasserwerte noch nicht ermittelt


Bepflanzung des Aquariums (bepflanzte Grundfläche in %, Pflanzenliste):
Antwort: da meine Frau die Pflanzen gekauft hat und wir keinen Kassenzettel mehr haben, weiß ich nicht, welche Pflanzen drin sind, bepflanzt ist bisher vllt. 15% der Grundfläche

Besatz (Art und Anzahl der Tiere):
Antwort: bisher keine

Was und wie wird gefüttert?
Antwort: -

Waren schon Algenmittel im Einsatz (wenn ja, welche?)
Antwort: nein


Ein Bild hab ich grade nicht zur Hand, zur Zeit sieht man auch nichts, da ich bisher Folgendes gemacht habe:
- alle Pflanzen raus, abgewaschen und erstmal im Eimer gelagert
- alle Deko raus, abgeschrubbt und gereinigt
- habe versucht, Algen abzusaugen, ohne großen Erfolg, ich sauge eher den Kies als die Algen ein..
- nachdem alles rausgenommen wurde, hab ich das Aquarium abgedeckt und wollte jetzt ein paar Tage 'ne Dunkelkur machen (Algen sind jetzt, durch fehlenden Kontrast im Becken quasi unsichtbar, wabern so durchs Wasser, auf nem Foto sieht man sie nicht wirklich)

Ich wundere mich, dass die Algen so extrem schnell alles befallen haben und bin mir nicht ganz sicher, ob das Blaualgen sein könnten..

Vllt. sagt euch meine Beschreibung der Algen was und ihr wisst vllt., um welche Art es sich handelt und wie ich das Zeug effektiv bekämpfen kann?

In meinem großen Aquarium hab ich seit gut 2 Jahren keinerlei Algenprobleme..

Grüße und Danke im Voraus
caphalorr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2014, 09:47   #2
Cyano
 
Registriert seit: 26.03.2011
Beiträge: 213
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Blaualgen wären auf einem Foto sicher zu sehen und machen auch durch einen unangenehmen Geruch auf sich aufmerksam, den man nicht mehr so schnell aus der Nase bekommt.

Deine Beschreibung hört sich eher nach Bakterienrasen oder Kieselalgen an. Vielleicht ne Mischung aus beidem. Für ein neu aufgesetztes Becken nicht ungewöhnlich.
Mit der Zeit gibt sich das wieder.
Ich würde jetzt folgendes machen:
  • Den Glibber so gut es eben geht entfernen (muss nicht perfekt sein)
  • großen Wasserwechsel
  • Pflanzen wieder rein und bei Bedarf hin und wieder die Blätter abwischen
  • Becken weiter einfahren lassen
  • Geduld haben und regelmäßig Wasser wechseln

Gruß
Thomas

P.S. ein Bild wäre trotzdem interessant
Cyano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2014, 09:51   #3
Aquamolly
 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Lutherstadt Wittenberg
Beiträge: 257
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sei gegrüßt,
für mich hört sich das nicht nach Algen an, sondern eher nach Bakterienblüte. Das kommt öfter vor beim Einfahren. Das kann man absaugen wie du es ja schon getan hast oder du setzt ein paar Schnecken ein. Diese kümmern sich dadrum.

LG Molly
Aquamolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 13:41   #4
caphalorr
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure Antworten, ich werde nachher mal versuchen, ein Bild einzustellen, wo man was drauf erkennt. Habe die Pflanzen wieder reingemacht. Die Bakterien sind nicht mehr geworden, aber bisher auch nicht weniger..

edit: hier die versprochenen Bilder, ich hoffe, man erkennt was..

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

Geändert von caphalorr (06.02.2014 um 15:00 Uhr)
caphalorr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 15:56   #5
Cyano
 
Registriert seit: 26.03.2011
Beiträge: 213
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von caphalorr Beitrag anzeigen
Die Bakterien sind nicht mehr geworden, aber bisher auch nicht weniger.
da heißt es weiterhin am Ball bleiben und Ruhe bewahren wie schon oben beschrieben. Auch ne handvoll Schnecken können helfen, wie Molly schon schrieb.

Die Bilder sind bisschen klein, aber paar mehr Pflanzen könnten nicht schaden. Schon um weiteren Algen vorzubeugen.

Gibts bereits Pläne zum Besatz? Viele Aquarienbewohner haben Bakterien zum fressen gern

Gruß
Thomas
Cyano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 18:40   #6
Fanny
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 432
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Servus,

wie die oberen Vermutungen bereits sagten handelt es sich hier difinitv um ein Bakterienrasen und ist keinesfalls bedenklich. In der Einlaufszeit durchaus normal. Das mit den Schnecken ist ein guter Tipp

Des weiteren hilft es regelmäßig den Schleim abzusaugen, geht nicht immer ganz einfach aber so dämpft man ihn ein. Dieses Rasen bedeutet das sich eine Bakterienkultur in deinem Aquarium bildet, soll heißen es ensteht ein super Organismus. Nach ca. 1-2 Wochen sollte sich das Thema erledigt haben.

Was auch hilft (generell in der Einlaufzeit ) sind schnell wachsende Pflanzen, welche die überschüssigen Nährstoffe aufnehmen so haben Algen keine Chance, zumindest nehmen sie nicht überhand. Wenn das Becken stabil läuft und sie gefallen nicht mehr kann man sie ja wieder rausnehmen und ersetzen.

Viel Spaß mit deinem Becken
Grüße Fanny
Fanny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 08:26   #7
caphalorr
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke euch! Dann bin ich ja erstmal beruhigt.. Werde dann nachher mal mit meiner Frau los fahren und ein paar Schnecken kaufen, außerdem noch ein paar Pflanzen..

Zum Besatz: Ich möchte mein großes Aquarium komplett neu gestalten, also alles raus, inkl. Boden..

In der Zwischenzeit sollen die Fische in das kleine Aquarium umziehen. Wenn das Große dann fertig ist, gehts wieder zurück. Was danach in das kleine Aquarium soll, haben wir noch nicht entschieden..
Vom großen Aquarium werden Sternflecksalmler, Antennenwelse und Schwertträger umziehen, also Standardfische
caphalorr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 11:00   #8
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.128
Abgegebene Danke: 301
Erhielt: 1.478 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi Caphalor,

dann setz mal schnellstmöglich den Antennenwels um. Es gibt kaum bessere Bakterienrasenvernichter ;-)

Allerdings sollte das 54er für Ancistrus und Schwertträger wirkich nur eine vorübergehende Ausweichlösung sein, da deutlich zu klein.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2014, 16:26   #9
caphalorr
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Schneckinger,

ok, dann werde ich den Wels gleich mal umsetzen und die neuen Schnecken dazu.. Dann sollte sich das Problem ja bald aufgelöst haben!

Keine Sorge, die Fische werden maximal 1 - 2 Wochen im kleinen Aquarium bleiben müssen.
caphalorr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2014, 19:23   #10
caphalorr
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So, wollte nochmal schnell Rückmeldung geben. Die Schnecken und der Wels haben gut gefuttert und nach nur zwei Tagen war das Wasser wieder glasklar. Die anderen Fische sind jetzt auch umgezogen, das große Aquarium befindet sich grade im Umbau.. Passt also alles
caphalorr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wessen Eier könnten das sein? cuddles Archiv 2010 9 20.12.2010 22:41
Welche Fische könnten hier zu? 60l KeKs! Archiv 2010 6 18.11.2010 18:46
Könnten es Algen sein? Rotzopf Archiv 2009 6 03.02.2009 21:13
Kann es sein, daß Guppies Blaualgen fressen? PhilippAT Archiv 2004 2 04.02.2004 09:31
Könnten noch Diskus dazu? Steffen Renz Archiv 2002 21 13.01.2002 00:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:29 Uhr.