zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.12.2014, 22:04   #11
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Auch bei der Pinselalge gibt es unterschiedliche Unterarten. Meistens hilft es schon wenn man mehr CO² einbringt. Grundsätzlich würde ich aber schrittweise die Beleuchtung erhöhen. 7h ist prinzipiell zu wenig. 8-10h sind ok wenn man sie Schrittweise anhebt. 12h hat im übrigen kein Tag in den Tropen.

Auf der Wurzel die Algen würde ich einfach durch kochen entfernen. Wurzel einfach in Kochendes Wasser oder zumindest übergießen und fertig.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.12.2014   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.12.2014, 22:06   #12
DarkPanther
Mod a.D. auf Zeit
 
Registriert seit: 15.02.2009
Ort: 38***
Beiträge: 7.165
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 52 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin.

Diese Algen hatte ich auch mal im Aqua.
So habe ich sie weg bekommen.
Reinige das Aqua von den Algen so gut es geht.
Mache 3-4 Tage hintereinander kräftige Wasserwechsel (80%)
Beleuchtungszeit anpassen.
Bei mir ist 6 Stunden Licht, 4 Stunden Pause, 6 Stunden Licht.
Dünger gewechselt.
Nutze nun wöchentlich Profito (Wochendosiert) und Carbo (als Tagesdosis).
DarkPanther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 22:07   #13
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

@Naraol: Danke, mehr gibt es zur Beleuchtung fast nicht mehr zu sagen.
Ich würde im Rahmen einer langsamen und schrittweisen Erhöhung der Beleuchtung auch die Pflanzen beobachten. Je nach Pflanze kann man gut (oder weniger gut) sehen, ob eine Erhöhung der Beleuchtung den Pflanzen noch etwas bringt.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2014, 22:15   #14
David275
 
Registriert seit: 29.03.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die ganzen Antworten.

Licht brennt aktuell von 12:00 - 21:00 Uhr ( vorher 13:00-20:00)
Gefüttert wird jeden Tag 1x: Jegliche Art von Frostfutter, Flockenfutter, Granulat & Welstabs. Wasser wechsle ich jede 2. Woche 40-50 %.

Bilder zum Becken:
https://imageshack.com/i/paxOLba4j
https://imageshack.com/i/extVZPHsj

Geändert von David275 (23.12.2014 um 02:25 Uhr) Grund: verschrieben
David275 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 00:28   #15
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hi,

es gibt die Foren und die Praxis. Beim Besuch in der Wasserpflanzengärtnerei habe ich kurz das Thema Beleuchtung angesprochen. Dort wird 12-13 Stunden beleuchtet. Der Rest wurde als uninteressantes Forengerede abgetan.
Macht, was ihr wollt. Ich bin hier nicht um Beleuchtungszeiten durchzuboxen.

gruß jo
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 02:24   #16
David275
 
Registriert seit: 29.03.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Chillt jetz mal ein bisschen Freunde, ich will so gut wie möglich diese scheiß Algen loswerden, 9 Std Licht pro Tag wird schon passen, das Licht allein kann nicht helfen.
Morgen werde ich erstmal die Wurzel mit kochenden Wasser auswaschen.
Zusätzlich werde ich alle befallene Blätter entfernen.
Im Anschluss einen 50 % Wasserwechsel durchführen.
Wenn das nicht alles hilft liegt das an dem Filter. ( Tetra EX 600 )

Danke für eure Hilfe!!!!
David275 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 02:40   #17
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von jope06 Beitrag anzeigen
Hi,

es gibt die Foren und die Praxis. Beim Besuch in der Wasserpflanzengärtnerei habe ich kurz das Thema Beleuchtung angesprochen. Dort wird 12-13 Stunden beleuchtet. Der Rest wurde als uninteressantes Forengerede abgetan.
Macht, was ihr wollt. Ich bin hier nicht um Beleuchtungszeiten durchzuboxen.

gruß jo
Scheinbar bist du ja jemand der gerne seine eigene Meinung durchsetzt und sie zur not mit fremden wissen untermauern möchte ohne zu beachten das es zwei seiten der Medallie gibt. In einer Gärtnerei wird durchaus länger beleuchtet. Warum nur? bestimmt weil die Pflanzen binnen kürzester Zeit groß werden müssen. Noch sind wir über Wasser ohne Algen. Submers sieht die Sache schon anderes aus. Pflanzen können nur eine Bestimmte Zeit Licht aufnehmen. Das kann man gut bei einigen Stängelpflanzten beobachten. Wenn sie genug Licht haben schließen sie die Blätter und das wars. Da kann man noch so lange beleuchten, es interessiert sie nicht. Nun kommen wir wieder zu den Algen. Die Pflanzen sind alle geschlossen und haben aufgehört zu assimilieren. Die Algen freuts wenn jetzt noch Licht da ist. Denn jetzt haben sie alle Nährstoffe etc nur für sich alleine und Wachsen und wachsen bis sie zu viele werden.

Im übrigen sind Beleuchtungszeiten "in der Praxis" von 9 -10h üblich. Und das sowohl bei den Holländern mit ihren Pflanzen Aquarien als auch bei den Japanern mit ihren Aquascapes. Betrachtet man sich dann noch die Sonnenstunden in der Heimat der Pflanzen dann wird einen auffallen das es da selten über 9h raus geht.

Ich bin mir aber sicher das du eine Wissenschaftliche Begründung hast warum alle, all die Jahre etwas Falsch gemacht haben und von nun an 12-13h beleuchten sollen.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 11:49   #18
DarkPanther
Mod a.D. auf Zeit
 
Registriert seit: 15.02.2009
Ort: 38***
Beiträge: 7.165
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 52 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin David.

Zitat:
Zitat von David275 Beitrag anzeigen
Danke für die ganzen Antworten.

Licht brennt aktuell von 12:00 - 21:00 Uhr ( vorher 13:00-20:00)
Gefüttert wird jeden Tag 1x: Jegliche Art von Frostfutter, Flockenfutter, Granulat & Welstabs. Wasser wechsle ich jede 2. Woche 40-50 %.

Bilder zum Becken:
https://imageshack.com/i/paxOLba4j
https://imageshack.com/i/extVZPHsj
Am Filter wirds nicht liegen.
Eher am wenigen Wasserwechsel und dem wenigen düngen.
Wie wachsen denn die anderen Pflanzen? Also wie ist dein Empfinden.

Ich würde zunächst die Beleuchtung auf ca. 11 Stunden erhöhen.
Wöchentliche Wasserwechsel von mind. 60%
Flüssigdünger einbringen.

Zumal der Düngerboden irgendwann ausgelaugt ist und dann eh mit Düngekugeln nachgedüngt werden muss.
DarkPanther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 19:48   #19
David275
 
Registriert seit: 29.03.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe eben ein bisschen rumgebastelt...

Aktivkohle aus meinem Filter raus, und mit " Hobby- Phosphat Killer ersetzt.
Belegte Objekte mit kochenden Wasser abgespült und die Rückstände abgeschrubbelt.
Meine Wurzel schaut wie neu aus! Blätter und c.o wurden ebenfalls gesäubert.
Licht habe ich umgestellt auf 9 Stunden, wie schon erwähnt.
Das Wasser schaut ein bisschen Trüb aus, da ich anscheinend den Phosphat nicht ausreichend ausgespült habe :s
Ich halte euch auf dem laufenden.

Danke für eure Unterstützung!

Geändert von David275 (23.12.2014 um 19:49 Uhr) Grund: kleinigkeit
David275 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2014, 21:09   #20
jope06
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2004
Beiträge: 1.128
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 106 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Hi naralo,

Zitat:
Scheinbar bist du ja jemand der gerne seine eigene Meinung durchsetzt und sie zur not mit fremden wissen untermauern möchte ohne zu beachten das es zwei seiten der Medallie gibt. In einer Gärtnerei wird durchaus länger beleuchtet. Warum nur? bestimmt weil die Pflanzen binnen kürzester Zeit groß werden müssen.
Ich hoffe, dass du daran gedacht hast, dass die 2 Seiten auch für dich zutreffen. Keine Sorge - ich kenne schon die 2 Seiten. Auch im Internet strebt eine dominierende Schule ein optimales bis maximales Wachstum der Pflanzen an, um Algen ausreichend Konkurrenz entgegenzustellen. Von der Seite gibt es keinen Unterschied zu einer Gärtnerei.
Zitat:
Noch sind wir über Wasser ohne Algen. Submers sieht die Sache schon anderes aus. Pflanzen können nur eine Bestimmte Zeit Licht aufnehmen. Das kann man gut bei einigen Stängelpflanzten beobachten. Wenn sie genug Licht haben schließen sie die Blätter und das wars. Da kann man noch so lange beleuchten, es interessiert sie nicht. Nun kommen wir wieder zu den Algen. Die Pflanzen sind alle geschlossen und haben aufgehört zu assimilieren.Die Algen freuts wenn jetzt noch Licht da ist. Denn jetzt haben sie alle Nährstoffe etc nur für sich alleine und Wachsen und wachsen bis sie zu viele werden.
Nach dieser Theorie müsste es in meinen Moosbecken nur so vor Grün-, Kiesel- und Rotalgen wimmeln, da ich 14-16 Stunden belichte. Fehlanzeige. Die gleiche Fehlanzeige für mein Nixkraut. Irgendwas stimmt da nicht in deiner Argumentation.
Zitat:
Im übrigen sind Beleuchtungszeiten "in der Praxis" von 9 -10h üblich. Und das sowohl bei den Holländern mit ihren Pflanzen Aquarien als auch bei den Japanern mit ihren Aquascapes.
Ja aber wir dürften es hier weder mit einem Hollandbecken noch mit einem Starklichbecken ala Aquascaping zu tun haben. Also ziehen diese Beispiele so sie überhaupt der Wahrheit entsprechen nicht dem vorliegenden Schwachlichtbecken, aber das müsste der TE bestätigen.
Betrachtet man sich dann noch die Sonnenstunden in der Heimat der Pflanzen dann wird einen auffallen das es da selten über 9h raus geht.
Zitat:
Ich bin mir aber sicher das du eine Wissenschaftliche Begründung hast warum alle, all die Jahre etwas Falsch gemacht haben und von nun an 12-13h beleuchten sollen.
Immer wieder nett, solche Polemik zu lesen. Aber dazu: Zumindest wimmelt es bei flowgrow von algenthreads. Scheint wohl doch nicht alles so rund zu laufen

gruß jo

Ergänzung
Zitat:
12h hat im übrigen kein Tag in den Tropen.
Ich hatte nach der Tageslänge in den Tropen und Subtropen gefragt. Hier wird dem Leser schon wieder etwas deurch Beschränkung suggestiert, um in der Diskussion die Haut zu retten.
In den Tropen am Äquator ist die Tageslänge 12 Stunden abzüglich Morgen- und Abenddämmerung und die soll sehr schnell gehen. Also wird der Tag am Äquator etwa bei 11,5 Stunden liegen. Gehe ich 5° nördlich oder südlich, dann bin ich immer noch in den Tropen, gleiche aber sommers die halbe Stunde aus. Und in den Subtropen dürfte wohl die Tageslänge bereits über 13 Stunden sommers liegen. Und viele unserer Aquarienpflanzen kommen in den Subtropen vor. Kannst ja mal gucken, wie lang sommers der Tag auf Kuba für das Kuba-Perlkraut ist? Bestimmt nicht nur 9 Stunden.

Geändert von jope06 (23.12.2014 um 21:18 Uhr)
jope06 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.12.2014   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist das eine Algenart? Valour Algenhilfe 2 02.07.2012 13:14
Was ist das für eine Algenart? Feinschmecker Algenhilfe 3 14.03.2012 22:16
Welche Algenart ist das und was tun? Der Ehrengast Archiv 2011 10 07.04.2011 07:52
Was ist das für eine Algenart merlinsenger Archiv 2004 8 31.01.2004 14:23
Welche Algenart? Zanthia Archiv 2003 4 19.01.2003 17:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.