zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.12.2014, 12:54   #11
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

@Naralo: Es sind die normalen Leuchten aus dem Dennerle Komplettpaket, keine LED, mit T5/T8 kann ich nichts anfangen.

Das Problem mit dem Pflanzenwachstum hat sich deutlich gebessert, die Pflanzen wachsen recht schön und vergammeln nicht mehr so fix.
Sorry Shar, hatte mich im anderen Thread wohl verschrieben, NO3 lag nämlich immer bei 0 und deswegen dachte ich mir jetzt, dass ich den Dünger erhöhe. Große und viele WW sind aufgrund der Erkrankung auch erfolgt, inzwischen geht es aber wieder allen Tieren gut, so dass ich wieder wie gewohnt 1x wöchentlich ca. 30% wechsel.
Wie vefahre ich denn nun mit dem Makrodünger? Du hattest mir empfohlen mit 2ml anzufangen, da aber weiterhin NO3 nicht nachweisbar ist, habe ich die Menge um 1ml erhöht. Soll ich nun so weiter verfahren oder den Dünger aufgrund der Algen reduzieren? Da NO3 nicht nachweisbar ist, ist ja auch kein Überschuss für die Algen da, oder?
Aktuell nervt mich wirklich der niedrige Besatz aber es bringt ja auch nichts auf biegen und brechen Tiere im Zooladen zu kaufen die entweder krank sind oder einfach nicht ins Becken passen. Es hat mir gereicht, dass ich mir durch neue Fische etwas eingefangen habe.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.12.2014   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.12.2014, 00:12   #12
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Zitat:
Zitat von Wozi Beitrag anzeigen
Du hattest mir empfohlen mit 2ml anzufangen, da aber weiterhin NO3 nicht nachweisbar ist, habe ich die Menge um 1ml erhöht. Soll ich nun so weiter verfahren oder den Dünger aufgrund der Algen reduzieren?
Yep, meiner Meinung nach passt das mit deiner Überlegung in Verbindung mit den bei dir vorkommenden Algen (mit anderen wäre ein anderes Vorgehen besser). Düngung erhöhen und weiter beobachten.

Ärgere dich nicht. Ist doch klasse, wenn das Problem mit den Pflanzen schon einmal auf dem Wege der Besserung ist.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2014, 20:52   #13
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Okay super, dann führe ich das erstmal so fort. Außerdem habe ich eine Mittagspause bei der Beleuchtungszeit eingerichtet. Ab wann sollte man denn in einen nachweisbaren Bereich von NO3 kommen? Kann das schon nach einer Woche sein oder dauert es länger? Diese Fadenalgen sind garnicht so einfach wegzuwischen, die kleben richtig hartnäckig an den Blättern.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 09:08   #14
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Einen höheren Wert hast du kurz nach dem Düngen bereits. Aber es geht ja auch darum, was für ein Wert sich dauerhaft, also unter Berücksichtigung des Verbrauchs der Pflanzen einstellt. Entsprechend könntest du nach ein paar Tagen messen und entsprechend reagieren. Allerdings geht es ja auch darum, das Becken zusätzlich zu beobachten und sollte sich etwas merklich ins Negative "bewegen", hierauf zu reagieren.
Daher m.M.n. lieber etwas langsamer.

Positiv ist schon einmal, daß es wohl deinen Pflanzen anfängt besser zu gehen.

Die Beleuchtung in der aktuellen Phase zu ändern (Pause einbauen), hätte ich jetzt nicht unbedingt gemacht.
Wie lange hast du Pause, ich frage, denn wenn sie zu kurz ausfällt, kannst du dir damit ein neues "Problem" einbauen. Auch musst du schauen, ob dein Becken damit "zurecht" kommt. Auf jeden Fall ist es ein Umstand auf den sich die Pflanzen wieder einstellen müssen, daher hätte ich hierauf erst einmal verzichtet; bei den "höheren" Pflanzen ist eine Kontinuität wichtig.

Die Fadenalgen hängen natürlich an den Pflanzen aber gehen doch verhältnismässig gut weg.
Hast du die Fadenalge, wie auf den Bild erscheint, in dem Maße nur auf dem einen Blatt?


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (28.12.2014 um 09:15 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 09:58   #15
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

in dem Maße ist die Fadenalge auf 2-3 Blättern. Es bildet sich zunächst ein Flaum und am nächsten Tag sieht es dann so aus (nur bei dieser Pflanze). Eine weitere Pflanze hat nur ganz wenige einzelne lange Fäden.
Die Mittagspause geht 2 Stunden. Sollte ich sie lieber rückgängig machen?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 11:35   #16
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Wie lange sind die zwei Beleuchtungsphasen jeweils?


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 12:29   #17
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Die Beleuchtungszeit geht von 8-12 Uhr und von 14-20 Uhr. Werde heute nochmal versuchen so viele Algen wie möglich zu entfernen. Allerdings ist es schade, dass die Schnecken nur noch wenig auf den Pflanzen unterwegs sind. Die müssen beim Einzug wohl sehr ausgehungert gewesen sein.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2014, 16:27   #18
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe gerade mal fleißig gegärtnert und abgestorbene Pflanzenreste usw entfernt. Plötzlich kamen mir dann die Stängel der roten Ludwigia entgegen. Die Wurzeln waren gammelig glitschig, den betroffenen Teil habe ich entfernt und habe die Pflanze dann wieder neu eingesetzt. Mir ist in letzter Zeit aber auch aufgefallen, dass sie ziemlich viele Blätter verloren hat. Trotzdem hat sie aber noch genügend neue tolle Blätter bekommen. Kann das nun auch am Nährstoffmangel liegen?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2014, 21:44   #19
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nabend,

heute habe ich einen Fe-Test gekauft und dieser konnte kein Eisen nachweisen. Ich werde dann die Dosis erhöhen. Bisher kann ich auch noch immer kein NO3 nachweisen, das ist doch komisch.
Die Schnecken sind in den letzten Wochen merklich inaktiver geworden und es gibt auch keinen Nachwuchs mehr,woran kann das denn nun liegen? Habe ja die Temperatur erhöht, jedoch ist sie mit 24/25 Grad nicht zu hoch.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2014, 22:10   #20
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Vorsicht mit dem düngen von FE. Der Wert im AQ muss nicht nachweisbar sein bzw. gaaanz leicht nur; ist er deutlich vorhanden, kann es zur Entstehung von (Rot)algen kommen. Wirklich nur minimal erhöhen, wenn die Pflanzen die typischen Mangelerscheinungen hierfür zeigen.
Und denke dran, diesen nicht zeitgleich/zeitnah mit dem Makrodünger ins Becken zu geben.

Schau, daß du die Makros mal in den nachweisbaren Bereich bekommst.
Mach mal folgendes:
- großen WW (>80%)
- dann düngst du vom Makro (NPK) auf Stoß 7,5ml.
- an dem Tag kein Volldünger/Eisen/Mikro düngen
- nächsten Tag vor dem Düngen von irgend etwas messen


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (30.12.2014 um 06:10 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.12.2014   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fadenalgen Willow Algenhilfe 2 10.12.2012 10:14
Was tun ?? Hab Fadenalgen im AQ Schoko Archiv 2009 14 27.09.2009 15:38
Fadenalgen Chris1984 Archiv 2003 5 20.12.2003 22:25
Fadenalgen Suxxx Archiv 2003 7 15.06.2003 19:14
Fadenalgen Gast2 Archiv 2003 4 30.04.2003 12:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.