zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2015, 10:36   #41
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Naja, ich habe da immer noch so meine Zweifel, ob der ermittelte Cl2-Wert so stimmt.
Normal hätte er sich auch in irgendeiner Weise ändern müssen, wenn du das Wechselwasser ordentlich belüftest/mit einer Brause in den Eimer plätschern lässt.

Bin da aktuell auch etwas überfragt, was das Cl2 angeht.
Vielleicht wäre es noch eine Variation, deine Flasche mit dem Leitungswasser halb voll zu machen. Dann zu und ordentlich schütteln, danach die Flasche öffen/belüften und wiederholen - im Grunde so, wie wenn du die Kohlensäure aus einer z.B. Cola raus haben möchtest. Dann dieses Wasser mal testen, dann muss sich normal was ändern.

Hast du nach dem WW mit etwas aufgedüngt?
Wenn ja, mit was und wie viel?


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.01.2015   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.01.2015, 10:41   #42
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

ich habe wieder 3ml von dem Makrodünger genutzt, gestern auch. Soll ich das Scaper's Screen dann beim nächsten WW benutzen und den Makrodünger an dem Tag weg lassen?
Ich weiß auch nicht so recht was es mit dem Chlor auf sich hat. Den Tieren geht es gut, den neuen Geweihschnecken auch. Ich weiß nur nicht wieso ein Fisch gestorben ist. Auf den vermeintlichen Chlorgehalt schiebe ich das nicht, den anderen Fischen geht es ja prima.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 11:30   #43
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Ich würde wie folgt düngen, wobei eben noch PO4 vom Leitungswasser in unbekannter Menge vorliegt:

Zum WW das Wechselwasser mit dem Scaper’s Green aufdüngen: 0,5ml / 10l an Wechselwasser
In den dann folgenden Tagen NPK: 3ml

Anbei, den Ferropol24 nicht weg schmeißen. Den kannst du gut verwenden, wenn du mal kurzfristig, auf die schnelle die Pflanzen mit Mikros versorgen willst/musst.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 14:10   #44
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

okay, dann verfahre ich so weiter. Soll ich trotzdem versuchen das NO3 dauerhaft auf über 10 zu bekommen?
Nächste Woche wollte ich mir ggf. Garnelen bestellen. Spricht da während der Einstellung der Düngung etwas dagegen?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 14:51   #45
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Ich würde jetzt erst einmal nur noch vor dem WW messen und statt dessen lieber das AQ und dessen Reaktion beobachten, sprich ob es zunehmend besser mit den Algen und dem Pflanzenwuchs wird.
Evtl. dann noch die Tagesdüngung vom NPK leicht anheben, aber das würde ich an der AQ-Reaktion fest machen.

Falls du vor hast, den Mikro-Dünger einmal anzuheben, sei damit vorsichtig. Wenn du den erhöhen willst, dann in kleineren Schritten (0,1-0,2ml) als wie beim Makro.
Denn, vom Mikro braucht man normal nicht viel und dein Leitungswasser bringt ebenfalls schon bisschen was mit - dem gegenüber kann ein zu hoher Eisenwert (da kann es schon reichen, wenn der Wert deutlich und dauerhaft nachweisbar ist) zu Rotalgen führen.

@Garnelen: Nein, wüsste nicht, was dagegen spricht. Zu beachten bzw. was man im Hinterkopf behalten solle wäre, daß du durch das Füttern der Garnlen zusätzlich Stoffe ins AQ einbringst und entsprechend hierüber dann NO3/PO4 zusätzlich mit dazu kommt. Denke aber nicht, daß dies in einem nennenswerten Maße passiert.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 15:41   #46
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

also messe ich quasi einmal wöchentlich und beurteile quasi von WW zu WW? Ist ja eigentlich ganz sinnvoll, so kann ich sehen was sich innerhalb einer Woche getan hat. Wenn man täglich schaut und misst wird man ja irgendwann ganz blind und sieht nur wenige Unterschiede.
Wie kann es eigentlich sein, dass der NO3 Gehalt beim Versorger so hoch ist und bei mir quasi 0? Geht auf dem Weg hierher einiges verloren?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2015, 15:55   #47
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Yup, so würde ich es machen.
Irgendwann, wenn das Becken läuft, wirst du wahrscheinlich überhaupt nicht mehr messen.
Davon ab, macht man sich mit der ständigen Messerei womöglich auch nur kirre (siehe Cl2).

@NO3: Ich gehe davon aus, daß die Messstäbchen da falsch/ungenau anzeigen.
Dazu wird das Wasser auch nicht immer 100%ig gleich aus der Leitung kommen; da gibt es auch Schwankungen (deswegen liefert mein Versorger hier einen klar als Mittelwert definierte Messwerte und gibt dazu einen Bereich an, in dem sich die Werte normal bewegen).


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2015, 17:08   #48
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

heute habe ich wie gewohnt den wöchentlichenn WW durchgeführt und anschließend 1,5ml von dem Mikrodünger hinzu gegeben. Und ja...was das NO3 betrifft bin ich weiterhin ratlos. Ich habe die ganze Woche nicht gemessen, nur heute vor dem WW und der Wert lag wieder bei 0. Fadenalgen sind weiterhin vorhanden, den Pflanzen geht es aber recht gut. Die Ludwigia habe ich heute aber entfernt, die war nicht mehr zu retten. Soll ich weiterhin täglich 3ml vom Makrodünger düngen oder auf 4ml täglich erhöhen? Macht es außerdem Sinn die mit Fadenalgen geplagten Pflanzen mal richtig und Leitungswasser abzuwaschen oder ist das eher ungünstig wenn sie sonst gesund sind?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 14:02   #49
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Würde keines Falls die Pflanzen heraus zupfen und abwaschen; damit machst du denen m.E. keinen Gefallen.

Von wann bis wann beleuchtest du aktuell eigentlich?

Yep, erhöhe mal die Dosis auf 4ml.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2015, 15:02   #50
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

ich beleuchte von 8-12 und von 14-21 Uhr, daran habe ich auch nichts mehr geändert.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.01.2015   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fadenalgen Willow Algenhilfe 2 10.12.2012 10:14
Was tun ?? Hab Fadenalgen im AQ Schoko Archiv 2009 14 27.09.2009 15:38
Fadenalgen Chris1984 Archiv 2003 5 20.12.2003 22:25
Fadenalgen Suxxx Archiv 2003 7 15.06.2003 19:14
Fadenalgen Gast2 Archiv 2003 4 30.04.2003 12:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.