zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.03.2015, 23:03   #1
Inesines
 
Registriert seit: 17.03.2015
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Tipps gegen Algenplage

So habe ich die Blaualgen besiegt - und ganz nebenbei dadurch auch die Fadenalgen in den Griff bekommen:

Vorweg - sie waren schrecklich, hartnäckig und schnell. Haben alles eingeschleimt abgedeckt und die Aquarien alle 2-3 Tage in eine dunkle Grotte verwandelt. Alle Pflanzen sind kaputt gegangen. Außer ein wenig hartnäckige Wasserlinsen – aber selbst deren Wuzeln waren grün. War echt kurz vorm Aufgeben, weil nix wirklich geholfen hat.


Habe mit zwei verschiedenen Vorgehen Erfolg gehabt:

AQ 1 - Gesellschaftsbecken: Fische ausquartiert – alles raus – alles sauber geschrubbt – Kies, Sand, Filterschwamm und Pflanzen neu. Sehr aufwendig und nur zu empfehlen, wenn man ein Ausweichbecken hat. Zusätzlich habe ich 5 unglaublich fleißige Siamesische Rüsselbarben reingesetzt.


AQ 2 – Endlerbecken: Hier sind so viele Schwangere und Babys drin, da wollte ich keinen totalen Wechsel riskieren. Hier habe ich zuerst alles abgelesen, was ich an grünem Glibber erwischen konnte. Alle Steine und Wurzeln raus und abgeschrubbt. Dann einen ¾ WW durchgeführt. An den folgenden Tagen alle 3 Tage einen ¼ WW (1 Woche lang). Zusätzlich habe ich 4 unglaublich fleißige Panzerwelse und Amanogarnelen reingesetzt.


Beide AQ haben Zeolithsteine und Erlenzapfen bekommen. Das Wasser bekommt durch die Zapfen eine wunderschöne goldgelbe Färbung. Beide AQ sind üppig bepflanzt worden: Boden- und Schwimmpflanzen. Dann habe ich vor die Filter einen doppelten, übereinandergeschobenen Papier-Teefilter befestigt (mit Klammern, die man zur Pflanzenbefestigung nimmt), um eventuelle Schwebteilchen aus dem Wasser zu bekommen. Diesen habe ich anfangs täglich gewechselt. Heute nur noch, wenn er bräunlich wird.
Ganz nebenbei hat das auch die im Wasser rumschwebende "Blüte" der Fadenalge gemäßigt und in den Griff bekommen.
Zugegeben – ich hatte so auch eine gute Woche meine Feierabende geopfert – aber seither habe ich wunderbar laufende AQ’s. Da wächst nur noch, was da auch hingehört. Hoffentlich hilft dieser Bericht dem Einen oder Anderen auch.

Geändert von Inesines (18.03.2015 um 10:58 Uhr)
Inesines ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.03.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
algen, blaualgen, erlenzapfen, filter, hilfe

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
tipps zum aquarium Marcelcool007 Einsteigerforum 6 20.05.2014 20:11
Blaualgenplage im Teich... engill Algenhilfe 0 09.07.2013 23:54
Tipps/Erfahrungen/Feststellungen gegen "Scheibenalgen" zpo99 Algenhilfe 1 23.12.2012 07:34
Blaualgenplage saunts Algenhilfe 1 25.04.2012 19:16
Zahnspange für Erwachsene-irgendwelche Tipps gegen die Anfangsschmerzen? jupi25 Archiv 2011 10 08.12.2010 19:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:04 Uhr.