zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.11.2015, 22:20   #11
Sagalas
 
Registriert seit: 29.09.2015
Ort: Cologne
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Katrin17 Beitrag anzeigen
Hallo!
Also, ich hab's mal abgeschrieben.
PH 7,2
NO3 21
GH 18,5
KH 12,7
Kalium 4,5

Also, bei mir haben 60-70% Wasserwechsel jedes Wochenende geholfen, einige Grün- und Fadenalgen wegzubekommen.
Mit so hartem Wasser wie bei dir habe ich leider keine Erfahrung, sorry.
Grüße Katrin
Danke dir für den Erfahrungsbericht. Ich werde jetzt auch größere Wasserwechsel wechseln.

Zitat:
Zitat von jim Beitrag anzeigen
Du könntest machen:

Reduzierung des Lichtes, mehr Pflanzen, nicht mehr düngen denn damit düngst du die Algen mit, weniger Füttern schadet den Fischen nicht, und wenn möglich setze Phorhax in den Filter.
Danke dir. Nochmal die Beleuchtungszeit absenken ist kein Grund zur Freude, aber es wird wohl nochmal helfen.
Phorhax wird nichts bringen, da das Phosphat laut Tröpfchentest im guten Bereich ist.
Sagalas ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.11.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.11.2015, 10:07   #12
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Jim,
Bevor du Phorax empfiehlst, sollte man erstmal wissen, wie viel Phosphat wirklich im Becken ist. Nitrat und Phosphat nehmen die Pflanzen auf. Wenn du es auf Null reduzierst, wachsen die Pflanzen nicht mehr.

Sagalas, hast du den Wert gemessen? Sollte unter 1mg sein.
Laut Leitungswasser ist er 0,05 mg/ l, also fast etwas wenig.
Kalium ist im Leitungswasser 4,5 mg/ l, der dürfte auch ein bisschen rauf.
Nitrat ist eigentlich okay mit 20mg.
Wenn du von jemandem nen großen Büschel Hornkraut oder ähnliches bekommst (von mir könntest du Sumatrafarn haben) dann verbrauchen die Pflanzen das Nitrat. DANN:
Großer Wasserwechsel und dann NPK aufdüngen. Bitte nur 1/4 der angegebenen Menge.
Wenn die Pflanzenmenge so bleibt, wirst du zu viel Nitrat haben bei Düngung.

Wenn dir das alles zu blöd ist mit den Werten und Düngen etc, Dann würde ich es an deiner Stelle mit Wasserwechseln versuchen. ZB immer am Wochenende 80% raus .

Fütterung ist okay. Ich würde aber nicht zu viel Flocken reinwerfen, die Neons fressen doch bestimmt bei den Tabletten noch mit oder?

Dann noch was kurzes zu den Prachtschmerlen. NOCH sind es Babys, aber die Tiere können über 30cm groß werden. Da sind Becken von 3m Länge nötig, noch dazu sollte man eine große Gruppe pflegen. Hast du dich denn nicht informiert, bevor du sie gekauft hast?

Grüße Katrin

PS: Düngen und Dünger ist nicht so mein Spezialgebiet. Wenn ich was falsch geschrieben habe, möge man mir verzeihen und mich korrigieren. Danke.

Danke: (1)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2015, 12:31   #13
Sagalas
 
Registriert seit: 29.09.2015
Ort: Cologne
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Hey Katrin.

Bei Phosphat war der Wert mit Tröpfchentests kaum abzulesen. So etwas zwischen Ausgangswert 0.05 und 0,1 mg.
manche meiner Pflanzen sind regelrecht explodiert, was das Wachstum betrifft. Andere noch gar nicht. Die Amazonas z.B. wurde so "übralgt", dass sie auch nicht gut aussieht.
Ich hatte beim Beckenstart 2 gelbe 5l Eimer von Sera Floredepot unter den Kies geschüttet. Anscheinend sind die Wurzeln aber noch nicht so tief gekommen.

Ich habe 4 Läden in meiner Nähe, deshalb kann ich alle gängigen Pflanzen bekommen. Danke aber für das Angebot

Die Neons ja, denn sie sind noch sehr klein und mögen die vielen kleinen Stücke, die die anderen umher wirbeln.

Die Prachtschmerlen waren ein großer Fehler, denn es war ein emotionaler Kauf. Ich wollte sie "erlösen" aus der schlechten Aqauristik, die ich zufällig im Baumarkt endeckte. Das ist natürlich sinnfrei, weil sie direkt welche nachbestellen. Sie sind jetzt richtig aufgeblüht und schwimmen fröhlich umher. Aber klar, in ein paar Jahren sind die keine 4,5 cm mehr
Sagalas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:56 Uhr.