zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.12.2016, 09:46   #1
Feuerqualle
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe - Welche Algenart ist das???

Guten Morgen, mein 240l Becken, was seit 5 Jahren völlig stabil lief, zeigt seit 2 Monaten eine massive und unaufhaltsame Veralgung mit schleimigen,pelzigen Algen, die ich nicht kenne.
Daher bräuchte ich eure Hilfe bei der Identifizierung und wäre sehr dankbar, wenn jemand weiß welche Algenart das ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC05281 (1280x960).jpg (71,7 KB, 69x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC05278 (1280x960).jpg (84,1 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC05279 (1280x960).jpg (91,5 KB, 64x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC05280 (1280x960).jpg (65,5 KB, 61x aufgerufen)
Feuerqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.12.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 31.12.2016, 09:50   #2
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Nach einer Alge sieht mir das nicht aus. Würde eher in Richtung Pilz oder Bakterien tippen.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 10:41   #3
Feuerqualle
 
Registriert seit: 23.06.2008
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für den Tipp. Könnten es grüne Cyanobakterien sein?
Feuerqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2016, 11:05   #4
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Mh, gute Frage. Ich finde, daß das jetzt nicht nach den klassischen "Blaualgen" also Cyanos aussieht.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2017, 13:31   #5
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 770
Abgegebene Danke: 232
Erhielt: 363 Danke in 158 Beiträgen
Standard

Hi,

schreibe mal freundlich den Bernd Kaufmann an.
Er mikroskopiert immer wieder mal zugeschickte Algen und kann dann auch ganz genau sagen, was es ist.

www.aquamax.de
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2017, 15:47   #6
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also wirklich helfen kann ich dir nicht, hab sowas noch nie gesehen!
Aber mein echtes Beileid, das sieht ja aus wie reingek.... sorry.
Ich an deiner stelle würde alles entfernen, also Pflanzen und sonstiges Deko abschrubben, Wasser raus, Boden absaugen und dann neu bepflanzen.
Ich hab das auch mal gemacht, als mein ganzes Becken mit schwarzen Algenteppichen überzogen war, also nicht das Becken, aber die Pflanzen. Sowas tut natürlich immer sehr weh und kostet Arbeit und Geld. Da fängt das neue Jahr nicht gut an für dich Aber sowas passiert leider!
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2017, 17:03   #7
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also wirklich helfen kann ich dir nicht, hab sowas noch nie gesehen!
Aber mein echtes Beileid, das sieht ja aus wie reingek.... sorry.
Ich an deiner stelle würde alles entfernen, also Pflanzen und sonstiges Deko abschrubben, Wasser raus, Boden absaugen und dann neu bepflanzen.
Ich hab das auch mal gemacht, als mein ganzes Becken mit schwarzen Algenteppichen überzogen war, also nicht das Becken, aber die Pflanzen. Sowas tut natürlich immer sehr weh und kostet Arbeit und Geld. Da fängt das neue Jahr nicht gut an für dich Aber sowas passiert leider!
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 11:39   #8
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.064
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 296 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Hi,

also bevor ich nicht weiß, was es ist, würde ich mir auch die Arbeit einer kompletten Neueinrichtung nicht machen, denn es kann ja wiederkommen.
Ich würde erst mal versuchen die Ursache herauszufinden.

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 11:49   #9
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

uppss sorry für den Doppelpost
Ja stimmt schon, erstmal wissen, was es ist. Aber zu lang warten würde ich auch nicht....
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2017, 11:52   #10
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.135
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 251 Danke in 200 Beiträgen
Standard

Hallo,

das sieht doch weich aus. Kann man das nicht absaugen?

Ich würde auch nicht alles neu aufsetzen. Lieber alle Möglichkeiten zur Optimierung durchspielen, immer schön entfernen und sich alles gut einspielen lassen. So hab ich auch die Blaualgen wegbekommen.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.01.2017   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
<<<< Algenart? >>>> David275 Algenhilfe 30 26.12.2014 00:31
Welche Algenart ist das und was tun? Der Ehrengast Archiv 2011 10 07.04.2011 07:52
Welche Algenart? Sieht aus wie kleine Würmer... hoppe Archiv 2003 2 02.05.2003 22:10
Welche Algenart? Zanthia Archiv 2003 4 19.01.2003 17:25
Welche Algenart? Michael Endrich Archiv 2002 2 24.12.2002 16:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:35 Uhr.