zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.02.2017, 22:28   #81
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.053
Abgegebene Danke: 433
Erhielt: 1.227 Danke in 711 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Birka Beitrag anzeigen
@Joachim, hi
ich stolpere immer wieder über dein "Hornhaut "
Gehe mal davon aus, du meinst "HORNKRAUT " ?
Vielleicht liegt es ja auch nur daran, dass das Algenproblem für Joachim zum "Aus-der-Haut-fahren" ist!

Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.02.2017   #81 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.02.2017, 22:51   #82
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hey Leute,

Diese Autovervollständigung macht mich fertig,Horn-haut statt - kraut ist da noch harmlos.
Gebt mal Neons im Handy ein,dass wird böse.

Mittlerweile denke ich,das ich wohl zu pingelig mit den Algen war,wenn SIE von den Echis runterbleiben würden wäre es ok.Sonst dürften Die ÜBERALL wachsen.

Gruß an alle

Joachim
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 22:47   #83
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo,

Es gibt was neues von der Front.

Dieses Mal aber nichts mit Algen, eher mach ich mir Sorgen um den Besatz . Ich wollte aber nicht wieder ein extra Tread lostreten.

Also,mir ist heute aufgefallen,dass ein Rotkopfsalmler,wenn er stehen bleibt sich zur Seite dreht.Auch hat er die schwarze Farbe aus der Schwanzflosse verloren, Im gesamten etwas blasser geworden.Auch ein Zitronensalmler stellt sich mit dem Kopf nach oben wenn er stehen bleibt.

Als sofort Maßnahme habe ich Wasser gewechselt und eine gammelige Ansammlung vom Frost Futter im "HORNBLATT" Gestrüpp gefunden. Ursache?
Laut Ratestäbchen alles ok.

Natürlich kann immer mal ein Fisch sterben,aber mich macht so was immer nervös,zumal ich schon lange keine Ausfälle mehr hatte.
Was haltet Ihr davon?

Sorry,ein Bild bringt da nichts und Video hab ich,bekomme es aber hier nicht reingezimmert.

Danke. Joachim

Geändert von Jasonsbaba (16.02.2017 um 23:06 Uhr)
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 23:21   #84
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Ich probiere es mal so,

https://youtu.be/7bteLuOrGP8

Geht das?

Gruß Joachim
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2017, 00:07   #85
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jasonsbaba Beitrag anzeigen

Also,mir ist heute aufgefallen,dass ein Rotkopfsalmler,wenn er stehen bleibt sich zur Seite dreht.Auch hat er die schwarze Farbe aus der Schwanzflosse verloren
Hallo Joachim

Zuerst, das Video geht.

Dann, kein Grund zur Sorge, dass was der Rotkopfsalmler macht (sich zur Seite drehen), ist was ganz normales und nennt sich Balzverhalten.
Das kenne ich noch von meinen Rotköpfen, ich wusste damals auch nicht was das ist/sollte. Ein Anruf beim Züchter und das "Problem" war gelöst.

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2017, 06:38   #86
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Wasserwelt,

Danke für deine Antwort,
ich habe an Balzen oder so gar nicht gedacht.
Nachdem ich gestört hatte (Wasserwechsel) war es auch direkt vorbei.

So ein paar Fische sind doch immer für Überraschungen gut,da wird es auch nicht Langweilig.

Gruß Joachim
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2017, 20:09   #87
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,

Hier mal ein Update von der Algenfront.

Kaum war ich mit der Allgemeinsituation zufrieden, gibt es auch schon wieder was neues.
Ich denke es liegt daran,weil das Hornblatt alles mögliche auffängt und Futterreste darin festsitzen.

Click the image to open in full size.

Das hier habe ich zum ersten mal, keine Ahnung wie ich es handhaben soll.

Aber es gibt auch schönes,
Meine Ssb's haben zum 3.mal gelaicht,dieses mal auf der Wurzel und das gelege überlebt schon seit 2 Nächten.
Auch werden die Fische immer schöner,ich nehme mal an wegen dem Lebend- und Frostfutter.


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Leider sind die"Pickel" noch da, sind aber zumindest noch nicht schlimmer geworden.

Grüße Joachim

Geändert von Jasonsbaba (27.02.2017 um 20:11 Uhr)
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2017, 21:44   #88
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.145
Abgegebene Danke: 215
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Oops, das sieht ja nicht so toll aus, da läuft was richtig schief. Ein Teil vom Hornkraut ist wohl auch schon hinüber.

Zitat:
Ich denke es liegt daran,weil das Hornblatt alles mögliche auffängt und Futterreste darin festsitzen.
Ich denke es liegt daran, dass zuviel gefüttert wird, so dass Futterreste im Hornkraut hängen bleiben

Der Kieselalgenbewuchs und vor allem der starke Grünalgenbewuchs deuten schon mal darauf hin, dass das Becken sehr viel Licht abbekommt und eher zuviel Nitrat und Phosphat im Wasser ist als zuwenig(zuviel Futter).
Den Hornkraut/Algenwust würde ich komplett raus reißen. Und der dicke Gnubbel auf dem ersten Foto links sieht aus, als wenn er mit Cyanos voll wäre. Auch dass lässt auf Futterreste schliessen. Was das auch ist, würde ich unbedingt rausnehmen und penibel säubern und die Säuberung auch wiederholen, sobald etwas sichtbar ist.

Etwas mehr Beckenhygiene und auch mal mechanisches Entfernen von Algen gerade am Anfang schaden definitiv nicht.
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2017, 23:32   #89
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes,

Zur Zeit füttere ich wohl doch etwas zu viel weil , meine Corydoras mittlerweile hoch kommen zum fressen da nichts was ich rein werfe auf dem Boden ankommt,außer Flocken die keiner mehr mag
Und meine Ssb's zu kurz kommen wenn die anderen im fresswahn sind.

Das Hornblatt ist seit 3 Wochen von untern her gelb, ich habe es wachsen gelassen,damit ich nicht wieder mit 3 Stängel anfangen muss.

Das Gewächs auf Bild1 wächst genau dort,wo ich am 22.02 den Erlentee reingeschüttet hab,nachdem ich meinen wöchentlichen Tww von150l gemacht habe.

Je nachdem was das gelege macht, werde ich morgen aufräumen,oder warten.Den solange die Chance besteht werde ich nicht stören,den die Ssb's pflegen.

Das Ratestäbchen zeigt nichts an, dann liegt es wohl am Phosphat und eine Röhre kann ich wieder zurück tauschen von 9000k auf 6800k dann wachsen dort aber auch die Pflanzen schlechter,war so,habe Bilder davon.

Gruß Joachim
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2017, 11:22   #90
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

Hallo Joachim,

Ja das mit Deinem "Hornhaut" war mir auch aufgefallen
Mich hat diese Auto-Verbessern am Handy auch tierisch genervt, bis mir dann jemand sagte, das man diese Funktion deaktivieren kann. Frag mich jetzt nicht wie, da gibt es Anleitungen dazu bei Google. Seitdem hab ich Ruhe!

Zu Deinem Algenproblem:
Ich hatte mal eine ähnliche "Invasion" vor längerer Zeit. Das kommt wirklich von zuviel Futter. Und dieses HORNKRAUT habe ich seitdem rigoros aus meinem Becken entfernt!! Das ist ein Dreckfänger erster Güte. Stattdessen andere schnellwachsende Pflanzen wie Wasserfreund und indischen Wasserwedel oder Sumatrafarn einsetzen. Aber du hast recht, solang die SBB das Gelege haben, würde ich nicht solche Ausreissaktionen starten, das wäre zu riskant. Aber zumindest dieses Gespinst würde ich versuchen, zu entfernen.
Dabei wird sicher auch etwas Hornkraut mit rauskommen. Weg mit diesem Zeug! Ist mein guter Rat. Ich kenne das Problem mit zu reichlichem füttern, bei mir ist das so, das meine Barben und Platys dermassen verfressen sind und alles Futter wegschnappen und für die langsameren Panzerwelse am Boden nichts übrig bleibt. Sogar die Futtertabletten und Frostfutter, was ich für die Welse hinter den Pflanzen verstecke, finden die ! Und dann veranstalten die einen Wirbel, so das alles Futter hochstiebt und natürlich in den Pflanzen hängenbleibt und da vergammelt. Da hilft wirklich nur, keine feingliedrigen Pflanzen mehr einsetzen und die noch vorhandenen rausschmeissen. Auf deinem 1. Bild links, ist das eine Mooskugel? Die Dinger sind bei mir auch rausgeflogen, die musste ich täglich ausspülen, weil da auch alles dran hing und die waren dann völlig mit Gespinsten überzogen, wenn ich es mal nicht tat. Pfui und bääähhh....
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.02.2017   #90 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
rote algen wie werde ich sie los im meerwasserbecken Bradock Archiv 2010 2 03.06.2010 19:52
Wie werde ihc TDS los??? Pikabi Archiv 2004 7 12.03.2004 14:33
Was sind das für Algen und wie werde ich sie wieder los? Jaguar Archiv 2004 3 31.01.2004 15:23
Ich werde Mama! wuschi Archiv 2003 3 01.08.2003 11:48
Algen, Algen, Algen,mein Aq ist eine Katastrophe!!!! Thomas11 Archiv 2001 11 30.09.2001 18:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:52 Uhr.