zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.07.2018, 10:34   #1
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.265
Abgegebene Danke: 554
Erhielt: 644 Danke in 358 Beiträgen
Standard Entsorgung eines Aquariums

Guten Tag,

eine bestimmt nicht sehr populäre Frage, die aber trotzdem ihren Anwendungsbereich haben dürfte:

Wie entsorge ich im Zeitalter der Mülltrennung ein Aquarium?

- Die Abdeckung, soweit sie eine Beleuchtung enthält dürfte in der einen oder anderen Form Sondermüll sein.

- Etwaiger noch vorhandener Pflanzenbestand ist, wenn nicht an andere vermittelbar, unproblematisch ein Fall für den Biomüll.

- Schwieriger wird es schon beim Bodengrund: Ist das Restmüll oder in irgend einer Weise Bauschutt oder sonst separat zu entsorgen?

- Wenn das Becken selbst nur aus Glas besteht, kann es natürlich wie Glas entsorgt werden, aber kann ich Becken + Rahmen dann zum Restmüll erklären oder muss ich gar selbst auseinanderbauen?

Pardon für die Belästigung mit diesem Problem, aber Mülltrennung ist ein mir ebenso suspektes wie verhasstes Thema, daher hoffe ich hier auf Beistand.

Gruß!

Algerich
Algerich ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 10:58   #2
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.057
Abgegebene Danke: 343
Erhielt: 334 Danke in 191 Beiträgen
Standard

Moin Algerich,

ein Aquarium soll als Sperrmüll entsorgt werden, siehe hier
https://www.abfall-nr.de/abc/hobby.htm
https://www.rh-entsorgung.de/de/Home...piele-2014.pdf
Das habe ich so auch für verschiedene andere Landkreise und Gemeinden gefunden.
Um es ganz genau zu wissen wirst Du wohl Deinen örtlichen Entsorger anrufen müssen. Ein Demontieren eines zu entsorgenden Aquariums in seine Bestandteile wäre mir zu aufwendig. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Danke: (1)
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.07.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.07.2018, 11:29   #3
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.378
Abgegebene Danke: 493
Erhielt: 241 Danke in 199 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich

Ich habe es immer so gehandhabt, Abdeckung, da Elektroschrott, auf den Wertstoffhof.
Glasbecken zum Altglas.
Bodengrund, wenn rein Biologisch, in den Garten oder um Bauschutt.

Ansonsten einfach mal bei der Abfallentsorgung nachfragen. Meist wissen die was,wo,wie.

Gruß Balu

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 11:34   #4
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 662 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Algerich, hallo

einfacher, als bis zur kostenlosen 2 x jährlichen Sperrmüllabfuhr ( so ist das in unserem Landkreis ) zwischenzulagern, oder extra eine Sperrmüllabfuhr zu beantragen, ist es, dass Becken zum Wertstoffhof zu bringen.

Wertstoffhöfe gibt es ja in jeder größeren Stadt /Gemeinde.

Dort kann man das Glasbecken komplett in den sogenannten Baurestabfallcontainer entsorgen .
( kostet bei uns um die 5 €)
Theoretisch gäbe es da auch die Möglichkeit der kostenlosen Entsorgung in den Glasabfallcontainer - aber dazu müßte man das Glasbecken zerkleinern - mit der Gefahr, sich die Hände zu zerschneiden

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 13:04   #5
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.135
Abgegebene Danke: 542
Erhielt: 507 Danke in 348 Beiträgen
Standard

Hi,
Aquarienglas gehört nicht ins Altglas, sondern zum Sperrmüll. So kenne ich es von mehreren Gemeinden.
Die Abdeckung mit Elektronik zum Elektronikschrott. Leuchtstoffröhren in den Sondermüll oder entsprechende Sammelstellen in Baumärkten, Wertstoffhof etc.
Bodengrund ist eher Restmüll, als Biomüll, zumindest Sand oder Kies ist ja nicht kompostierbar.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 13:30   #6
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.378
Abgegebene Danke: 493
Erhielt: 241 Danke in 199 Beiträgen
Standard

Hi Stefanie,

Ich habe den Sand immer mit umgegraben wenn es dann zeit war. Hat noch nicht geschadet.

Gruß
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 13:46   #7
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 662 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Öhrchen Beitrag anzeigen
Hi,
Aquarienglas gehört nicht ins Altglas, sondern zum Sperrmüll. So kenne ich es von mehreren Gemeinden.
Die Abdeckung mit Elektronik zum Elektronikschrott. Leuchtstoffröhren in den Sondermüll oder entsprechende Sammelstellen in Baumärkten, Wertstoffhof etc.
Bodengrund ist eher Restmüll, als Biomüll, zumindest Sand oder Kies ist ja nicht kompostierbar.

@Stefanie, hallo

wir konnten bisher tatsächlich die Becken ohne Probleme in den Baureststoffabfallcontainer beim Wertstoffhof entsorgen.
( samt Bodengrund ectr. )

Damit hatte ich nicht die Abdeckung gemeint - diese muß natürlich zum kostenlosen Elektromüll
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 14:37   #8
DEUMB
 
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1.057
Abgegebene Danke: 343
Erhielt: 334 Danke in 191 Beiträgen
Standard

So unterschiedlich ist das anscheinend - bei uns ist das komplette Aquarium einfach Sperrmüll. Abholen lassen oder selbst wegbringen, je nachdem was man möchte, Termin zu Abholung gibt es problemfrei im Web, ohne jeden Aufwand oder Kosten.

Auf den anderen Seite, warum sollte man funktionierende Heizer, Lampen, Filter etc. mit entsorgen? Die kann man doch zumeist weiter verwenden oder abgeben.
DEUMB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 14:37   #9
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.435 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi Algerich (und Rest),


So schaut es bei uns aus:

-Abdeckungen mit Beleuchtungsvorrichtungen: Wertstoffhof, Container Kleinelektro, kostenlos


-Andere elektrische Geräte/Bauteile: Dito


-Leuchtmittel: Wertstoffhoff, Behälter für Leuchtstoffröhren, Leuchtmittel, kostenlos


-Glasbecken: Wertstoffhoff, entweder komplett und am Stück in den Sperrmüllcontainer (kostenpflichtig, aber nicht teuer), oder in die Scheiben zerlegt in den Fensterglascontainer (kostenlos). Entsorgung im Altglas (Flaschen-)Container ist bei uns ausdrücklich verboten. Fensterglas, Aquarienglas und Co sind wohl sehr verschieden vom Flaschenglas und stören den Recyclingprozeß empfindlich!
Nicht zuletzt hebe ich intakte Einzelscheiben defekter Aquarien oft auch auf. Daraus entstehen dann haüfig Beckenabdeckungen oder Abtrennungen und Ähnliches ;-)



-Bodengrund Deko, Pflanzen: Da ich nur "natürliches" Dekomaterial verwende UND einen Garten besitze, tue ich mich da leicht: Alles was verrottet in den Kompost. Sand und Kies wird ebenfalls im Garten verwendet. Größere Steine landen ebenfalls (so dekorativ wie möglich) im Garten. Und landen dann später so manches Mal widerum in "neuen" Aquarien ;-)


Damit dürfte dann alles "weg" sein ;-)


Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anschaffung eines Aquariums ikke Archiv 2004 2 21.04.2004 20:46
Rundumerneuerung eines Aquariums Puntoamigo Archiv 2004 11 03.02.2004 20:20
Lebensdauer eines Aquariums? Tweety_21 Archiv 2003 9 15.02.2003 14:26
Lebenslauf eines Aquariums? Abrax Archiv 2002 1 25.04.2002 22:26
Selbstbau eines Aquariums Michael B. Archiv 2001 7 27.10.2001 04:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.